WoW News

Zusammenfassung der BlizzCon 2018 WoW Interviews

Weitere Informationen zu Classic und Battle for Azeroth

Auf der BlizzCon 2018 fanden wieder viele Interviews mit diversen Entwicklern statt. Dabei gab es noch einige zusätzliche Informationen zu WoW Classic und Battle for Azeroth. Folgend haben wir für Euch die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Interview von Eurogamer mit Alex Afrasiabi

  • Laut seiner Aussage ist die Arbeit von Blizzard gut, wenn ein Charakter polarisiert und die Spielerschaft für und gegen Ihn zugleich ist.
  • Dieses Ziel haben sie mit Sylvanas erreicht, viele unterstützen sie, aber es gibt auch viele Spieler, welche Ihre Taten verabscheuen.
  • Die Ereignisse an der Pforte des Zorns (Wrath of the Lich King) gehen auf Sylvanas zurück.
  • Zwar wollten Apotheker Putress  und Varimathras wirklich die Verlassenen zur Rebellion aufwiegeln, doch die Entwicklung und der Einsatz der Seuche gehen auf Sylvanas zurück.
  • Die sollte sich an dem Lich König rächen, egal was es kostet und wie viele Unschuldige dabei Ihr Leben verlieren.
  • Die Möglichkeit mit Patch 8.1 sich für oder gegen Sylvanas zu entscheiden halten die Entwickler für richtig.
  • Je nachdem wie man sich entscheidet wird es später weitere Quests geben.
  • Sylvanas wird wohl nicht einfach als Raidboss sterben, das wäre wohl ein bisschen klein für sie. Die zeit wird zeigen wie es mit Ihr weitergeht.

Interview von Mamytwink mit Jeremy Feasel und Tina Wang (BfA)

  • N’Zoth wird während des „Tiegel der Stürme“ Raid entdecken. Hinter dem Schrein des Sturms lauert nämlich etwas auf uns!
  • Tausendwinter wird als episches Schlachtfeld in das Spiel kommen!
  • Das Bild auf dem Sylvanas Xal’atath trägt ist so korrekt und beabsichtigt. Die Story dazu wird noch eine große Rolle spielen.
  • Es gibt Pläne dazu, dass die Entscheidungen zwischen Saurfang und Sylvanas mehr ins Gewicht fallen.
  • Beide Fraktionen werden unterschiedliche World Quests erhalten und während der Invasionen (Übergriffe) gibt es auch Fraktionsunterschiede.
  • Nazjatar befindet sich noch in einem frühen Stadium der Entwicklung und es gibt noch einige Design Entscheidungen, welche noch besprochen werden müssen.
  • Nazjatar wird außerdem die größere der beiden Gebiete, Mechagon wird eher etwas kleiner.
  • Man kommt per Schiff nach Nazjatar.
  • Die Mechagon Megadungeon wird zu einem späteren Zeitpunkt, wie Karazhan in Legion, in zwei Teile für die Schwierigkeitsgrade normal, heroisch und mythisch+ aufgeteilt.
  • Die heroischen Kriegsfronten werden Zusammenspiel erfordern und man muss zudem auf die Aktionen des Gegners besser reagieren.
  • PvP Kriegsfronten sind derzeit nicht geplant.

Allgemeines Interview mit Brian Birmingham und John Hight (Classic)

  • Es gibt aktuell keine Pläne Patches über 1.12 hinaus zu veröffentlichen.
  • Auch Burning Crusade steht derzeit nicht zur Diskussion.
  • Es arbeiten keine Mitglieder vom Nostalrius-Team an WoW Classic.
  • Die Lichter in der Demo sind noch nicht final und werden noch angepasst.
  • Es gibt keine Pläne dazu die Klassenbalance gegenüber früher zu verändern.
  • Die Entwicklung zu WoW Classic startete vor rund 2 Jahren.
  • „Walljumping“ wird nicht möglich sein.
  • Es gibt keine Pläne dazu Charakterdienste zu implementieren, möglicherweise irgendwann etwas wie der Charaktertransfer.
  • Sollte dies aber jemals der Fall sein, dann nicht zwischen Classic und der aktuellen Erweiterung des Spiels.
  • 40-Mann Raids werden nicht verändert.

Interview von WoW Head mit Ion Hazzikostas und Chris Robinson (BfA)

  • Die Entwickler lieben die Traditionsrüstungen und finden es gut, dass man durch die dazugehörige Questreihe mehr über das Volk erfährt, welches man spielt und teilweise auch sehr prägende Ereignisse erlebt.
  • Zu Tyrande und Malfurion werden wir noch mehr erfahren. Abseits der Ereignisse von Zandalar und Kul Tiras ist der Konflikt an der Dunkelküste noch nicht beendet.
  • Mit 8.2 wird es voraussichtlich Anpassungen am Herz von Azeroth geben, sodass dieses eine deutlich größere Rolle spielt als aktuell. Genauere Details gibt es derzeit aber noch nicht.
  • Nazjatar ist eigentlich eine Unterwasser-Zone von der Lore her, aber das wäre für viele Spieler eher eine Qual. Dennoch wird es viele Punkte geben an denen man auch unter Wasser etwas erledigen muss, aber eben nicht die ganze Zeit.
  • Die Achterbahn auf dem Dunkelmond-Jahrmarkt ist ein besonderes Erlebnis. Man erlebt die Fahrt aus der Ego-Perspektive.
  • Die neuen Modelle der weiblichen Worgen bekommen auch die Möglichkeit leuchtenden Augen auszuwählen.
  • Es gibt derzeit keine Pläne für Legendaries, aber vielleicht wieder in der Zukunft. Das Antorus Schmuckstück war beispielsweise eine Sache, die Ihnen gefallen hat.
  • Mit jedem neuen verbündeten Volk werden die Charakterslots auf einem Server erhöht.
  • Die maximale Anzahl von Charakteren bleibt bei 50.

WoW Chakra Interview mit Morgan Day und Shani Edwards (BfA)

  • Der potentielle Unterwasser-Boss im Azshara Raid mit Patch 8.2 stellt die Entwickler vor Herausforderungen. Sie versuchen aber stets das Maximum aus solchen Ideen herauszuholen.
  • Während die Horde mehr Story rund um Uldir hatte, so wird die Allianz beim Tiegel der Stürme mehr Geschichte erleben.
  • Vielleicht kommen weitere verbündete Völker in zukündigten Updates. Diese müssen aber zum jeweiligen Content passen. Derzeit gibt es aber nichts anzukündigen.
  • Das Mitnehmen von besonders vielen Klassen einer Art bei mythischen Bossen (Class-Stacking) ist eine Sache die man in Zukunft verhindern möchte.
  • Aufgrund des Feedbacks der Horde Spieler nach dem Brennen von Teldrassil wird es in Zukunft häufiger Entscheidungsmöglichkeiten geben, welche auch durchaus einen Einfluss haben sollen.

Method Interview mit Morgan Day and Ely Cannon (BfA)

  • Die meisten Bosse in der Schlacht um Dazar’alor haben bei beiden Fraktionen die gleiche Reihenfolge, Nur Boss 2 und 3 werden vertauscht sein.
  • Nazjatar wird eine große, vollständige Zone sein mit verschiedenen Arten von Endgame-Content. Natürlich werden die Naga dabei eine große Rolle spielen.
  • Das Mechagon Megadungeon wird ähnlich ablaufen wie Karazhan in Legion.
  • Der mythisch+ Affix „Reaping“ sorgt dafür, dass alle 20% besiegte gegner diese wiederauferstehen und uns angreifen.
  • „Reaping“ soll sich weniger langsam anfühlen als „Befallen“. Zudem hat man mehr Kontrolle darüber, wie man den Kampf gestalten möchte.
  • „Nekrotisch“ wird wohl physischen statt magischen Schaden mit Patch 8.1 verursachen, weitere Anpassungen sind geplant.
  • Raids sollen sich wieder lohnender anfühlen, beispielsweise wird es mit Patch 8.1 einige spezielle Azerit Traits nur auf Items aus der Schlacht um Dazar’alor geben.

Azeroth Round Table Interview mit Jeremy Feasel und Paul Watkins (BfA)

  • Die Entwickler haben einiges über die Inselexpeditionen gelernt und werden deshalb im Laufe der Erweiterung diese immer weiter verbessern, beginnend mit Patch 8.1.
  • Das System wie man Belohnungen von den Inselexpeditionen erhält ist vielleicht ein wenig zu verwirrend und sorgt dafür, dass man das Szenario anders spielt als normal. Dies sollte eigentlich nicht der Fall sein.
  • Alle Pets aus Inselexpeditionen wird man mit Patch 8.1 in einen Käfig setzen und somit verkaufen/weitergeben können.
  • Möglicherweise wird es in Zukunft verschiedene Features geben, welche von bestimmten Berufen genutzt werden können, ähnlich wie im Hof der Sterne.
  • Mit Patch 8.1 kommen zwei neue KI-Gegner-Teams in das Spiel.
  • Möglicherweise gibt es in Zukunft auch andere Arten von Zielen als „töte alles um Azerit zu sammeln“.

Lateinamerikanische Interviews mit Jeremy Feasel und Paul Watkins (BfA)

  • Noch nicht endgültig beschlossen, aber voraussichtlich wird man auch in Nazjatar und Mechagon fliegen können.
  • Die Anforderungen für den Pfadfinder Teil 2 Erfolg werden ähnlich sein wie in Legion.
  • Es gibt derzeit keine Pläne dazu die Art und Weise wie man über das PvP Ausrüstung erhält zu verändern.
  • Heroische Kriegsfronten werden 10-20 Spieler erfordern, es handelt sich dabei um einen flexiblen Modus.
  • Es wird keine Legendaries in BfA geben, aber vielleicht wieder in Zukunft.
  • Es wird kein viertes Azerit Item geben, welches man tragen kann.
  • Weitere Neuerungen für die Kriegsfronten sollen diese interessanter und belohnender gestalten.
  • Bei den Inselexpeditionen wird es in Zukunft häufiger zufällige Events und Ereignisse geben.
  • Je höher der Schwierigkeitsgrad der Inselexpeditionen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man Beute erhält.
  • Addons, welche automatisch Spieler von bestimmten Servern ausblenden/blockieren/ablehnen werden Ihre Funktions verlieren.
  • Möglicherweise wird es wieder solch eine Herausforderung wie die des Magiersturms in Zukunft geben, da dieser besonders gut bei vielen Spielern angekommen ist.
  • Es gibt derzeit keine Pläne für neue verbündete Völker mit Patch 8.2.
  • Die Freundesliste vom Battle.net wird vorerst nicht erweitert.

The Starting Zone Interview mit diversen Entwicklern (BfA)

  • Der Schlacht um Dazar’alor Schlachtzug benutzt die bereits vorhandene und bekannte Stadt in Zuldazar. Allerdings werden hierbei natürlich ein paar kleinere Anpassungen vorgenommen, sodass es besser zur Thematik passt.
  • Die Überarbeitung vom Arathihochland war eine Herausforderung für die Entwickler, denn viele der alten Objekte, Gebäude und ähnliches sind elementarer Bestandteil der Kämpfe an den verschiedenen Positionen.
  • Nazjatar (Patch 8.2) soll natürlich an die Naga erinnern, aber nicht so, dass man denkt, dass man alles schon einmal gesehen hat. Es wird auch viele optische Neuerungen geben.
  • In Nazjatar wird es neben den Überwasser-Zonen auch teilweise Quests und Aufgaben unter Wasser geben.
  • Die Entwickler mögen Unterwasser-Kämpfe und allgemein das Gefühl dort, wissen aber auch, dass viele Spieler da anderer Ansicht sind.
  • Mit den Ereignissen rund um die Schlacht von Dazar’alor wird sich der Blutmond am Himmel zeigen. Ob dauerhaft, das ist derzeit noch nicht bekannt.
  • Charakteroptionen an eine spezielle Questreihe zu binden (Nachtkrieger) ist etwas Neues und könnte in Zukunft noch häufiger so in das Spiel kommen.
  • Die Verlassenen bekommen mit Patch 8.1 eine neue, überarbeitete Architektur.
  • Die Quests zum Spenden von Ressourcen für die Kriegsfront werden überarbeitet.
  • In Nazjatar wird es natürlich wieder neue World Quests geben und man wird sogar täglich Assistenten rekrutieren können, bei denen man Ruf sammeln kann.
  • Diese Assistenten werden zu Freunden und verfügen über spezielle Fähigkeiten, welche man in dem Gebiet dann einsetzen kann.

Kommentare

  1. Dass niemand von Nostalrius an Classic mitarbeitet bzw gearbeitet hat, wundert mich jetzt schon. Wurden diese doch extra nach Kalifornien eingeladen.
    Kann Blizz sich deren Gage nicht leisten, oder hatte echt niemand Bock von denen bei Blizz anzuheuern?

    Das Antorus Legendary war eine Sache, die den Entwicklern gefallen hat? Das Ding ist niemals gedroppt, bei niemandem.
    Nach 3 Monaten Normalmode Antorus hab ich das Ding bei keinem einzigen Spieler droppen sehen in der ganzen Zeit. Das ist wie nicht vorhanden.
    Legendarys, die selbst nach praktisch 500 Lootmöglichkeiten nicht einmal droppen, sind reichlich überflüssig.

  2. Naja so sind diese halt wirklich mal LEGENDÄR und nicht irgend eine ramschware die man iwo für 5€ kaufen kann… momentan reizt eine HC ini garnicht man bekommt generell zu schnell gear zusammen ohne wirklich iwas dafür zu farmen… die damaligen legendarys aus classic/bc waren gut aber eine Q reihe für bestimmte klassen sowas sollte blizz wieder machen … hab in den letzten 2 monaten alle 4 legendary q reihen gemacht (heal streitkolben für den dudu,Axt für den DK, Den Stab für den Mage und die Dolche für den Schurken) die waren alle spannend die story dahinter das wär mal wieder toll…. die MoP/WoD legendarys waren auch nicht übel aber am ende waren diese halt schon „selten“ aber wirklich legendär waren sie vom gefühl her nicht… ich freu mich schon auf Classic wenn der aller erste Spieler Thunderfury/Sulfuras hat weil es halt extrem selten sein wird das jmd diese waffen hat und das einfach extrem viel zeit und ingame geld kostet sowas zu erreichen ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close