WoW News

WoW Classic Demo angespielt – Ersteindruck und Gameplay

Erstes Fazit nach der ersten Stunde der WoW Classic Demo

Wir haben die WoW Classic Demo angespielt und möchten Euch dementsprechend in diesem Artikel unseren Ersteindruck und ein kleines Fazit vermitteln. Im oben eingebundenem Video könnt Ihr Euch zudem diverse Gameplay Szene von verschiedenen Klassen ansehen.

Release und Kosten

Viele haben lange darauf gewartet, WoW Classic ist zum Greifen nahe. Im Sommer 2019 wird die Neuauflage des Klassikers veröffentlicht, ohne zusätzliche Kosten. Einzig ein aktives WoW Abonnement ist Voraussetzung um Classic spielen zu können.

In der WoW Classic Demo kann man sich ein erstes Bild von der neuen Version des Spiels machen. Es gibt einige neue Optionsmöglichkeiten, insbesondere bei der Grafik und eine Anbindung an das Battle.net. Wer keine Lust hat auf hübschere Schatten oder schöneres Wasser, der kann mit einem Klick auf den „Classic Grafik“ Button alles auf den Stand von 2004 bzw. 2005 setzen.

Das Gameplay

Aber nicht die Grafik ist wichtig, sondern das Gameplay. Dieses ist, wie sollte es auch anders sein, genauso wie damals. Als Krieger muss man nach jedem zweiten Gegner etwas Essen, als Paladin stirbt man fast schon bei einem Feind und als Magier hüpft man lustig herum und kann ohne große Sorgen gleich ganze Gruppen von Gegnern ausschalten. Die Levelphase ist, je nachdem was für eine Klasse man spielt, eine komplett andere. Für den einen recht einfach, für den anderen eine echte Herausforderung.

WoW Classic Demo Gameplay 2

Doch macht eigentlich das Spielen in der Gruppe viel mehr Spaß, wäre da nur nicht das Problem mit Quest Items, welche jeder eigenständig sammeln muss. Und wo wir gerade bei Quests sind, ohne Addons muss man auch wieder die Questtexte lesen um zu wissen wohin man überhaupt muss. Eine Markierung auf der Karte gibt es nicht.

Klingt alles ziemlich negativ, ist es aber nicht. WoW Classic unterscheidet sich in einem großen Punkt gegenüber der aktuellen Erweiterung Battle for Azeroth. Es ist langsam. Das ist keinesfalls böse gemeint, sondern eher positiv. Automatisch geht man gelassener an die Aufgaben heran, nimmt sich mehr Zeit und genießt den Moment. Es geht nicht nur darum schnell das Ziel zu erreichen, sondern der Weg dorthin ist genauso viel wert.

Auch muss man einige Dinge wieder neu erlernen, zum Beispiel die Vergabe der Talentpunkte, den Ausrüstungsmanager und die verschiedenen Fertigkeiten für Waffen.

Fazit zur WoW Classic Demo

Classic macht Spaß, keine Frage. Aber es ist ein anderes Spiel als Battle for Azeroth. Viele werden zum Release sich das Ganze anschauen, aber wohl nur wenige werden lange durchhalten. Für ein komplettes Fazit ist es aber noch zu früh, doch die Entwickler haben vom technischen Standpunkt aus bisher eine gute Arbeit geleistet.

Der Content hingegen ist dürftig, vier Level, zwei Gebiete, keine Instanzen. Aufgrund dessen kann man noch kein endgültiges Ergebnis ziehen. Wir bleiben für Euch natürlich am Ball und werden Euch über alle Neuerungen informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close