WoW News

WoW Battle for Azeroth Pre-Patch 8.0.1 – Übersicht zu Inhalten

Pre-Patch mit neuen Inhalten

Auf unserer WoW Battle for Azeroth Pre-Patch 8.0.1 Übersichtsseite zeigen wir Euch welche Inhalte mit dem Update in das Spiel kommen. Der Vorbereitungspatch ist ab sofort verfügbar!

Pre-Patch 8.0.1 PTR-Status

Pre-Patch 8.0.1 Patchnotes

  • Testrealm: ONLINE
  • Client-Version: 8.0.1 (26970)
Bei unserem Partner Gamelooting findet Ihr viele verschiedene Angebote zu World of Warcraft! Schaut einfach mal vorbei, ob Euch etwas gefällt! Mit unserem speziellen Rabatt-Code „MMONATION“ spart Ihr sogar 5% bei jeder Bestellung!

Inhaltsverzeichnis


Zeitplan der Events

Durch die offiziellen Patchnotes ist bekannt, wie der voraussichtliche zeitliche Ablauf der Events vom Pre-Patch ist.

Anmerkung, der Krieg der Dornen kann auch bereits am Dienstag, dem 24. Juli 2018 starten. Wir halten Euch darüber auf dem Laufenden.


Inhalte die aus dem Spiel verschwinden

Mit der Veröffentlichung des BfA Pre-Patch werden einige Inhalte aus World of Warcraft entfernt. Ihr habt also nur noch bis zum Release Zeit diese zu erreichen oder abzuschließen.

  •  Ahead of the Curve: Argus the Unmaker und  Cutting Edge: Argus the Unmaker – Diese beiden Erfolge kann man nur noch bis zum Release des Vorbereitungspatches erhalten.
  •  Crucible’s Promise Power Realized und  Power Ascended – Diese Erfolge werden zu heldentaten und können nicht mehr freigeschaltet werden.
  •  The Chosen – Dieser Erfolg kann mit dem Pre-Patch nicht mehr erreicht werden.
  • Erste Hilfe Erfolge – Die Erfolge zu dem sekundären Beruf wird man nicht mehr erreichen können.
  • Legion Elite PvP Sets – Die Patch 7.3 Elite Transmog Sets sind nicht mehr verfügbar.
  • Artefaktskin aus dem Magierturm – Sämtliche Waffenvorlagen aus der Herausforderung können nicht mehr freigeschaltet werden.
  • Ashran und der Strand der Uralten – Beide Zonen werden (vorerst) in den Ruhestand geschickt. Auch die dazugehörigen Erfolge sind dann nicht mehr erreichbar.
  • Haustierglücksbringer – In Battle for Azeroth wird es eine neue Währung für Haustierliebhaber geben.
  • Feueprobe und Kampfgilde – Diese beiden Inhalte werden vorübergehend deaktiviert und voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt wieder verfügbar.


Verlust der Artefaktwaffen

Die Artefaktwaffen haben uns die komplette Erweiterung Legion über begleitet und waren stets an unserer Seite. Nicht nur, dass man sich keine Gedanken darüber machen musste, woher man eine neue Waffe bekommt, sondern man konnte auch zusätzliche Boni freischalten und hatte Zugriff auf eine besondere Fähigkeit.

Mit dem Battle for Azeroth Pre-Patch werden alle Artefaktwaffen deaktiviert. Sämtliche Boni und Fähigkeiten können nicht mehr genutzt werden. Die Relikte bleiben allerdings erhalten und bestimmen weiterhin das Item Level unserer Waffe.

WoW BfA deaktivierte Artefaktwaffe
Eine deaktivierte Artefaktwaffe

Einige Spezialisierungen haben Glück im Unglück und Können Fähigkeiten und Boni der Artefakwaffen in Ihrem Talentbaum auswählen. Dies ist aber nicht bei allen Klassen der Fall.

Eine Ausnahme gibt es allerdings, der Tiefenlichtangler ist weiterhin aktiv und kann auch noch immer freigeschaltet werden. Auch in der kommenden Erweiterung wird man die Angel benutzen und aufwerten können.


Item Squish

Mit dem WoW Pre-Patch 8.0.1 kommt der Item Squish in das Spiel. Dieser bewirkt, dass allgemein die Zahlen (Schaden, Lebenspunkte, Item-Level) niedriger werden. Es ist also Zeit sich von den Millionen zu verabschieden.

Der Item Squish ist aber mehr als nur eine visuelle Verringerung der hohen Zahlen. Gleichzeitig bewirkt dieser, dass in Battle for Azeroth die Skalierung der Attribute anders ist als in Legion. So soll der primäre Wert deutlich wichtiger werden und die Anhäufung von sekundären Werten wird schwerer.

Es handelt sich hierbei übrigens um den zweiten Item Squish in der Geschichte von World of Warcraft. Bereits mit dem Warlords of Draenor Pre-Patch gab es eine Anpassung an den verschiedenen Attributen und Werten.


Klassenänderungen

Mit dem WoW Battle for Azeroth Pre-Patch 8.0.1 kommen auch zahlreiche Klassenänderungen und Anpassungen in das Spiel. Diese sind bei manchen Spezialisierungen, wie beispielsweise beim Dämonologie-Hexenmeister und dem Überlebens-Jäger, recht umfangreich. Andere Klassen haben nur ein paar neue Talente und spielen sich ansonsten ähnlich bis gleich wie bisher.

WoW BfA Talente Überlebens Jäger
Die neuen Talente vom Überlebens Jäger

Bedenkt, dass mit dem Pre-Patch und den letzten Wochen in der Erweiterung Legion es drunter und drüber geht bei den Klassen. Diese sind schon für die Erweiterung Battle for Azeroth angepasst und oftmals skalieren Talente und Fähigkeiten, insbesondere durch die zusätzliche Anpassung des Item Squish, recht merkwürdig.


Teldrassil Szenario – Krieg der Dornen

Es brodelt zwischen der Horde und der Allianz. Der Konflikt gipfelt in einem Angriff von Sylvanas auf die Heimat der Nachtelfen, Teldrassil. Der Weltenbaum, welcher auch die Stadt Darnassus beherbergt, wird von der Kriegsfürstin angegriffen.

Da die meisten Soldaten der Nachelfen sich zum Zeitpunkt des Angriffs in Silithus befinden schafft es Sylvanas Teldrassil einzunehmen. Am Ende brennt der Baum und Darnassus. Beides ist für die Allianz verloren.

An der Dunkelküste tobt unterdessen der Kampf zwischen den Truppen der Allianz und der Horde weiter. Im Zuge dessen erhalten wird dort auch temporär, für die zeit des Pre-Patches diverse World Quests.

Anmerkung: Voraussichtlich ist das Event nur während der Dauer des Battle for Azeroth Pre-Patches verfügbar!

Szenario für die Allianz (Teil 1)

Szenario für die Allianz (Teil 2)

Szenario für die Horde (Teil 1)

Szenario für die Horde (Teil 2)


Schlacht um Unterstadt

Die Allianz reagiert auf den Schlag der Horde umgehend und entsendet Soldaten, Kriegsgerät und die gesamte Flotte nach Lordaeron. Im Norden von Tirisfal gelandet schlagen sich die Truppen Richtung Süden nach Unterstadt durch. Auf dem Weg hinterlassen sie nur verbrannte Erde und vernichten die Ortschaft Brill vollständig.

Sylvanas und Ihre Horde ist in die Ecke gedrängt, die Allianz belagert Unterstadt und schafft es die Mauern zu durchbrechen. Doch innerhalb der Horde brodelt es, nicht alle sind mit Sylvanas skrupellosen Methoden einverstanden. Am Ende sorgt sie außerdem noch dafür, dass Unterstadt nie wieder bewohnbar ist.

Anmerkung: Voraussichtlich ist das Event nur während der Dauer des Battle for Azeroth Pre-Patches verfügbar!

Szenario der Allianz

Szenario der Horde


PvP Änderungen

Mit dem BfA Pre-Patch 8.0.1 kommen auch einige PvP Änderungen in das Spiel. Teilweise werden diese erst mit dem Release der Erweiterung bzw. der nächsten PvP-Saison aktiv.

Unter anderem werden die PvP-Talente überarbeitet, statt Prestige gibt es Ehrestufen und für gewertete Arena und Schlachtfeldkämpfe gibt es eine neue Wertung und unterschiedliche Ränge.

Zudem wird es wieder Eroberungspunkte geben, welche uns Belohnungen gewähren. Daneben gibt es, ähnlich wie in mythisch+ auch eine wöchentliche Belohnung, welche besonders gut ausfallen soll.


Kriegsmodus

Der Kriegsmodus sorgt dafür, dass man optional sich für das PvP markieren kann. Gleichzeitig entfällt bei den Realms der Zusatz PvE und PvP. Es gibt mit dem Pre-Patch nur noch normale und RP Server.

Wenn man den Kriegsmodus aktiviert (was nur in Orgrimmar/Sturmwind möglich ist), dnan ist man für andere Spieler, welche ebenfalls diesen aktiviert haben, angreifbar. Eine Gefahr, definitiv, doch es gibt auch Vorteile.

Spieler welche mit aktivem Kriegsmodus unterwegs sind können die PvP Talente auch gegen NPCs in der freien Welt verwenden. Außerdem erhalten sie 15% mehr Erfahrungspunkte und 10% mehr Belohnungen von World Quests. Hinzu kommt außerdem noch das System des Attentäters, mehr dazu findet Ihr in unserem dazugehörigen Artikel.


Nur noch Persönliche Beute

Mit der Veröffentlichung vom Battle for Azeroth Pre-Patch 8.0.1 wird es eine Umstellung bei den Beuteoptionen geben. Sämtliche bisher bekannten Möglichkeiten wie Plündermeister, Bedarf vor Gier oder ähnliches entfällt nämlich.

WoW BfA Persönliche Beute
Vergebene Items über ein Loot Council

Es bleibt nur noch die Persönliche Beute übrig, sodass es in Zukunft in gildeninternen Schlachtzügen Items nicht mehr vergeben werden können, sondern das Glück der einzige Faktor für einen Spieler ist.


Anpassungen beim GCD

Es wird neben der Persönlichen Beute außerdem auch Anpassungen bei fast allen Spezialisierungen geben, was die globale Abklingzeit betrifft. Kurz, viele Fähigkeiten werden mit Battle for Azeroth einen GCD auslösen, sodass man diese nicht mehr während des Wirkens eines Zaubers oder einen Fähigkeit auslösen kann.

Außerdem muss man nach der Benutzung kurz warten, bis die globale Abklingzeit abgelaufen ist. Mehr dazu, mit einer einer Liste der betroffenen Fähigkeiten, findet Ihr in unserem Artikel zu den Anpassungen beim GCD.


Ingame Communitys

Neben den GIlden wird es ab dem Pre-Patch auch die Ingame Communitys geben. Diese kann man durchaus als „Gilde light“ bezeichnen, denn die meisten Funktionen ähneln sich sehr stark.

Der größte Unterschied ist wohl, dass man zwar nur in einer Gilde gleichzeitig sein kann, aber in mehreren Communitys. Im neuen Interface dafür kann man mit den verschiedenen Leuten über einen Chat oder Ingame-Coice kommunizieren. Außerdem gibt es Möglichkeiten separate Channel zu erstellen und Moderatoren zu ernennen.


Charakteranpassungen

Es gibt zwar keine große Überarbeitung des Charaktereditors, doch ein paar kleinere Anpassungen bei manchen Völkern. Dies ist ein erster Schritt und in Zukunft dürften wir noch weitere Änderungen dieser Art sehen.

So können Orcs nun beispielsweise eine aufrechte Haltung einnehmen und Blutelfen eine goldene Augenfarbe auswählen. Diese und alle anderen Anpassungen kann beim Friseur im Spiel vornehmen.

Bisher gibt es aber leider keine Informationen dazu, wann die vor längerer zeit angekündigten überarbeiteten Worgen- und Goblin-Modelle in das Spiel kommen werden.


Neue Animationen

Die meisten Klassen haben bereits mit dem WoW Legion Patch 7.3 eine Überarbeitung der Animationen erhalten, Nahkämpfer sogar bereits am Anfang der Erweiterung.

Nun zieht auch der Hexenmeister nach. Zudem gibt es beispielsweise auch beim Dämonenjäger und Druiden kleinere Anpassungen.

Dämonenjäger

Hexenmeister

Druide

Jäger


Klassenbuffs

Die Klassenbuffs feiern Ihre Rückkehr! Einige Klassen bekommen aktive oder passive Fähigkeiten um sich selber oder die Mitspieler zu verstärken.

Dadurch entsteht bei der Gruppenzusammenstellung eine neue Dynamik, da man möglichst sämtliche Verbesserungen abdecken möchte.


Schlusswort zum WoW Battle for Azeroth Pre-Patch 8.0.1

Wie oben bereits erwähnt, die bisherigen Informationen zum WoW Battle for Azeroth Pre-Patch 8.0.1 sind teilweise noch nicht final und derzeit fehlen auch noch einige Inhalte auf dem PTR. Schaut also regelmäßig vorbei um zu sehen ob sich etwas verändert hat.

Kommentare

  1. Naja der Item Squish ist mir egtl. schnurz, ob da nun 2Mio stehen oder 20k ist mir relativ egal. Hauptsache ich spiele meine Klasse anständig und habe Spaß dabei. Schade ist halt, dass man sich zukünftig wohl weniger mit der Klasse und deren Sekundärwerte auseinander setzen wird/muss.
    Bei den Änderungen kann man wahrlich kurzgefasst nicht alles ausführen, aber warum überall immer die Kleidchen 2 Spec’s erwähnt werden ist mir ein Rätsel. Bsp. der Marksman ändert sich grundlegend von der Spielweise und den Talenten, so dass mein geliebter MM Main ab BfA auf die Ersatzbank kommt. Sei es drum, ich freue mich dennoch auf BfA und hoffe das langsam der PTR mit Pre-Patch an den Start geht. Auch wenn ich die Hoffnung aufgegeben habe, so wäre es schön, wenn die Entwicklung sich nicht weiter von den Gilden entfernt, sondern in diese Richtung geht. Aber der abgeschaffte PM zeigt mir, dass es Blitz wohl schnurz ist :(.

    Danke für die tolle Zusammenfassung!

    1. Danke erst mal, natürlich ändert sich auch der MM Hunter, auch Frost und Arkan Magier ändern sich teilweise, auch der Retri Pala bleibt nicht komplett verschont. Aufzählen kann man viele, aber Survival und Demo sind definitiv zwei Speccs, welche in Legion sehr wenig gespielt wurden.

      Zum Item Squish, ich war mal anderer Meinung, mittlerweile muss ich aber auch sagen, dass mir die Zahlen völlig egal sind. Viel wichtiger finde ich, dass die Spieler verstehen, dass es eben nicht nur Zahlen von der Größe her verändert werden, sondern die Skalierung der Attribute im Hintergrund.

  2. Morgen, vollkommen richtig soweit. Was mich aber (in Bezug auf SV, Demo) schon lange zur Frage bringt, ist das schlecht? Eine Erwartungshaltung von Blizz, dass alle Specc’s gleichermaßen beliebt sind halte ich für fraglich. Nicht jeder Specc kann allen gleichmäßig gut gefallen. Der SV ist einer der komplexeren Specc’s im Spiel atm, sofern man sein Potential optimal ausnutzen will und definitiv besser als der (deutlich beliebtere) BM was den DMG-Output angeht. Und gerade die Komplexität mag nicht allen zusagen, aber muss Sie das denn auch? Ich denke nicht. Es war mein 2nd Spec und er macht unheimlich viel Spaß, nur im RAID bleib ich beim Range, da liegt mir das Meelee dasein nicht. Auch kenne ich sehr gute Demo Spieler. Die Specc’s immer zu verändern, weil man mit den Zahlen der Spieler nicht „zufrieden“ ist, halte ich für deplatziert. Genau wie alle Specc’s je nach RAID immer unterschiedlich viel DMG Output haben werden, wird es auch immer bei Nutzerzahlen der Specc’s Unterschiede geben. Lange Rede kurzer Sinn, ich fand den SV gut, Änderungen hätte es meiner Ansicht nach nicht gebraucht. Die Masse spielt halt was vom hören/sagen gut in Spielweise/angebliches DM-Output ist. Aber nahezu jeder Spieler, welcher sich mit seinem Specc auseinandersetzt wird regelmäßig gute Zahlen fahren und über dem Durchschnittsspieler stehen. Am Ende sollte nur wichtig sein das man seinen Spec beherrscht und Spaß dabei hat. Lediglich im World-first-rennen wird dann vermehrt auf die/den Klasse/Specc geachtet.

    Ich bin übrigens gespannt, welches Specc’s Blizz durch Contentpatches dann doch wieder ändern wird ;).

  3. Moooin zusammen

    Ich hätte eine Idee, bzgl. eines möglichen Feautures. In WoD wurde ja die Garnison ins Spiel gebracht, welche von den meisten Spielern zumindest nach einer Weile ziemlich gehasst wurdet, da es kaum Endcontent gab und das Zusammenspiel mit anderen Spielern komplett gefehlt hat. Mir persönlich aber hat zumindest die Grundidee daran sehr gut gefallen, eine Festung aufzubauen und Feinde abzuwehren. In abgewandelter Form entstanden daraus in Legion die Klassenhallen mit den Followern und in BfA wird ebenfalls ein ähnliches System implementiert.
    Nun aber zu meiner Idee: Ich stelle mir eine ähnliche Bauweise eines Stützpunktes vor, den man aber nicht alleine sondern in Zusammenarbeit mit der gesamten Fraktion eines Servers aufbaut (Ähnlich mit Gebäuden der verh. Inseln).
    So entstünde vom kleinen Stützpunkt, welche dann auch über wesentlich mehr als 3 Upgrades besitzen müsste, eine mächtige neue Hauptstadt, vielleicht sogar grösser als Orgrimmar oder Sturmwind, da diese beiden Städte vielleicht durch die kommenden Ereignisse in BfA oder später zerstört werden könnten. Die Spieler hätten so die Möglichkeit, durch ihre Aktivitäten im Spiel, dem Aufbau einer „neuen Hauptstadt,“ wesentlich daran Beitragen zu können, die Geschichte der WoW-Lore aktiv mitzugestalten. Die Baufortschritte müssten ein ganzes Addon überdauern können mit verschiedenen Bauoptionen, Feautures, Berufsbezogene Questreihen rund um den Bau sowie normale Questabschnitte und vieles mehr rund um dieses Feauture, die man dort integrieren könnte.

    Was haltet ihr von einer solchen Idee?

    Freundliche Grüsse

    Greni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close