WoW News

Vulpera als spielbares Volk markiert

Markierung als NPC- und spielbares Volk

Die Vulpera sind aufrecht gehende Wüstenfüchse, welche Ihre Heimat auf Zandalar haben. Mit dem neuen Battle for Azeroth Beta Build #25976 gibt es nun eine kleine Besonderheit.

Vulpera als verbündetes Volk?

So haben die Entwickler mit den neuen Inhalten die Dunkeleisenzwerge und die Vulpera als NPC- und spielbare Völker markiert. Ähnlich wie bereits vor der Ankündigung von Battle for Azeroth die Leerenelfen und Nachtgeborenen in den Spieldateien zu finden waren.

Bedeutet dies nun, dass die Vulpera das nächste verbündete Volk werden? Möglich wäre dies. Im Zuge der Erweiterung werden insbesondere Spieler der Horde Bekanntschaft mit den lustigen Kreaturen machen, Spieler der Allianz werden sich voraussichtlich mehr um die Tortollaner kümmern. Zu diesen gibt es aber keine Neuigkeiten. In unserer Vorschau zu den Vulpera und Tortollaner erfahrt Ihr mehr.

Fest steht, dass die Entwickler in Zukunft weitere verbündete Völker in das Spiel bringen möchte, bereits die Draenor Orcs wurden im letzten Entwickler Q&A vom Game Director Ion Hazzikostas angekündigt.

Es bleibt abzuwarten, was passiert, aber die Vulpera wäre definitiv eine interessante und auch recht naheliegende Wahl für ein verbündetes Volk der Horde. Zwar äußerte sich Blizzard dazu, dass dies nicht sein muss, aber darauf hoffen darf man ja.

Blizzard PosterBlizzard zu Vulpera als verbündetes Volk (Quelle)

As we mentioned when race information for Lightforged Draenei and Void Elves was datamined during development of Patch 7.3, we’ve found that setting up certain races as though they were player characters can be highly advantageous for NPC customization in story content. While those races did become Allied Races later, we still intend to use this approach for non-playable races.

Please don’t take a race being datamined in this way as an indication that it will become playable in the future! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close