WoW Guides

Täuschungs (Sub) Schurke Level 120 Klassenguide

Talente, Spielweise, Stat Prios und vieles mehr vom Täuschungs-Schurke mit Level 120

Wir begrüßen alle Meister der Schatten zu unserem ausführlichen Täuschungs (Sub) Schurken Klassenguide für Battle for Azeroth.

Wir möchten Euch in diesem WoW Klassenguide den Täuschungs-Schurken etwas genauer vorstellen und zeigen, worauf ihr achten solltet, um diese Spezialisierung spielen zu können. Wie gewohnt werfen wir dazu einen Blick auf die Talente, Stat Prios, Verzauberungen und geben Euch nützliche Tipps zur richtigen Spielweise auf Level 120.

Mein Name ist Tyrarolls, zuständig für die Aufstellung und Koordination der Nahkämpfer bei der Gilde Northern Sky und meines Zeichens Vollblutschurke seit Mitte Classic. Mein Fokus liegt dabei auf dem mythischen Raid Content und den höheren Schlüsselsteinstufen.

Inhaltsverzeichnis

Änderungen am Guide: Der Guide wird im Laufe der Zeit noch angepasst und Änderungen werden eingefügt.

  • 29.08.2018: Anpassungen an den Stat Prios und Verzauberungen
Ihr möchtet für euren Täuschungs-Schurken eine  persönliche Beratung um das Beste aus Eurem Charakter rausholen? Dann schaut Euch bei unserem Partner Gamelooting die Klassencoachings an. Profi Spieler aus Top Gilden helfen Euch dabei Eure Spielweise zu optimieren und verbessern! Spart mit unserem Rabatt-Code „MMONATION“ bei jeder Bestellung 5 %!

WoW Klassencoaching von Gamelooting


Was hat sich mit Battle for Azeroth geändert

  • Waffenwahl: Da wir unsere Artefaktwaffen verloren haben, möchten wir in der Main Hand stets mit einem Dolch spielen und in der Offhand idealerweise ebenfalls mit einem Dolch spielen. Solltet ihr jedoch  eine „Nicht-Dolch-Waffe“ haben, die mindesten 30 Itemlevel mehr hat als euer momentaner Offhand Dolch, ersetzen wir diesen dadurch.
  • Schattentanz hält nun 5 Sekunden statt 4.
  • Finte bekommt eine Abklingzeit und wird dadurch zu einem defensiven Cooldown.
  • Geheimtechnik ersetzt im PvE den Tod von oben, welches nun ein PvP-Talent ist.

Stärken des Täuschungs-Schurken

Der Täuschungs-Schurke ist seit seiner gelungenen Überarbeitung in Legion der König der Instanzen und mythischen Schlüsselsteine. Er zeichnet sich vor allem durch einen sehr hohen Fokusschaden, guten Flächenschaden und großes „Burst-Potential“ aus.

Im Vergleich zu vielen anderen Schadensverursachern greift der Täuschungs-Schurke auf kurze Abgklingzeiten und verstärkte Schadensphasen zurück und kann daher mühelos in Instanzen und mythischen Schlüsselsteinen bei jeder Gruppe sehr guten Schaden verursachen.

Auch im Raid und Single Target steht er mit den richtigen Talenten den anderen zwei Schurkenspezialisierungen in Nichts nach.


Attribute und Stat Prioritäten

Attribute sind die Grundvoraussetzung, die uns erlaubt für und um Azeroth zu kämpfen. Wir unterscheiden hier wir zwischen Primärattributen (Beweglichkeit und Ausdauer) und den Sekundärattributen:

Attribute

  • Kritische Trefferwertung erhöht die Chance, dass Eure Angriffe kritisch treffen können.
  • Tempo erhöht  die Angriffsgeschwindigkeit und Energieregeneration.
  • Meisterschaft erhöht die Effektivität von Meisterschaft: Scharfrichter
  • Vielseitigkeit erhöht Euren verursachten Schaden prozentual und verringert den erlittenen Schaden.

Stat Prioritäten

Single Target (Boss)

  • Beweglichkeit > Kritische Trefferwertung  > Meisterschaft > Tempo >  Vielseitigkeit *

*= Gerade am Anfang einer Erweiterung können die Prioritäten jedoch variieren und wir empfehlen euch daher, euere Stat Prioritäten stets selber zu simen.

Um die genauen Stat Prioritäten für euren Charakter herauszufinden, solltet ihr euren Charakter einmal durch SimulationCraft oder Raidbots laufen lassen. Dort erhaltet ihr auch direkt den „Pawn“-Code welchen ihr für direkte Itemvergleiche im Spiel nutzen könnt.

(Tempo ist hierbei momentan für Single Target garnicht so schlecht im Pre Raid Gear)

Multi Target (AoE)

  • Beweglichkeit > Meisterschaft >> Kritische Trefferwertung > Vielseitigkeit > Tempo 

Was macht Meisterschaft im Multi Target so wichtig?

Meisterschaft: Scharfrichter erhöht den Schaden unserer Finishing-Zauber. Da wir durch Schurikensturm pro getroffenem Gegner garantiert einen Combopunkt bekommen ist unser Combopunktaufbau in Fläschenschaden-Szenarien sehr gut. Daher können wir uns ganz auf unsere Finisher-Zauber konzentrieren, die dann eben von einem hohen Meisterschaftswert profitieren.


Talente und Talentverteilung eines Täuschungs-Schurke

Werfen wir erst einmal einen Blick auf die Talente und die Talentverteilung mit Battle for Azeroth beim Täuschungs-Schurke.


Tier 1 (Level 15)

Täuschungs-Schurke Level 15 Talente

Diese Talentreihe ist ziemlich unspektakulär. Waffenmeister und Schwäche finden sind vom Schadensoutput nah zusammen. Schwäche finden ist hierbei richtig gespielt die minimal bessere Wahl, erfordert aber ein geringes Maß an Verständnis und Achtsamkeit für den damit verbundenen Schwächungszauber auf dem Gegner.

Falls Du Dich daher noch nicht so ganz sicher fühlst auf dem Täuschungs-Schurken ist Waffenmeister definitiv eine gute Wahl. Düstere Klinge können wir aus PVE sicht komplett ignorieren und höchstens Nutzen in der Arena finden.

Unsere Empfehlung: Schwäche finden


Tier 2 (Level 30)

Täuschungs-Schurke Level 30 Talente

Da einige Passiven und Traits aus Legion weggefallen sind, kommt uns Schattenfokus sehr gelegen. Dieses Talent gewährleistet, dass wir genug Energie haben um unsere Zauber im Schattentanz zu wirken. In Kämpfen wo es  „Burstphasen“ gibt oder eventuell auch später in Instanzen und mythischen Schlüsselsteinen kann Nachtpirscher durch den Schadensbonus glänzen. Prinzipiell passt dieses Talent zum Täuschungs-Schurken, bringt jedoch ohne genügend Tempo gerade zum Anfang der Erweiterung Energieprobleme. Trickbetrug ist in dieser Reihe mehr oder weniger außer Acht zu lassen.

Unsere Empfehlung: Schattenfokus


Tier 3 (Level 45)

Täuschungs-Schurke Level 45 Talente

Todesurteil ersetzt in dieser Talentreihe Erwartung und bietet daher drei sehr gute Talente, die alle ihren Aufgabenbereich haben. Für Single Target wählen wir momentan Todesurteil, welches durch seine kurze Abklingzeit glänzt. Wollen wir jedoch Flächenschaden verursachen (z.B. in Instanzen), spielen wir mit Meisterlicher Stratege, da wir hierbei den Fokus auf unsere Finisher-Zauber legen und die 5% mehr Schaden sich bemerkbar machen.

Lebenskraft liegt schadenstechnisch momentan knapp hinten, ist jedoch ein sehr gutes Talent für angehende Täuschungs-Schurken. Da der Täuschungs-Schurke viel mit eigenen Stärkungszaubern und Schwächungszaubern auf dem Gegner arbeitet und dies alles unter der Berücksichtigung eines guten Energiehaushaltes erfüllen muss, ist Lebenskraft das ideale Talent um Fehler auszugleichen und in den Täuschungs-Schurken reinzuwachsen. (Es könnte sogar bald im Single Target knapp an Todesurteil vorbeiziehen).

Unsere Empfehlung: Todesurteil (Single Target) oder Meisterlicher Stratege (Multi Target)


Tier 4 (Level 60)

Täuschungs-Schurke Level 60 Talente

Von der Schippe springen und Flüchtigkeit sind in dieser Reihe die interessanten Talente. In Schlachtzügen und Instanzen ist prinzipiell Flüchtigkeit das beste Talent, sofern man keine Fehler macht. Jedoch kann durch Von der Schippe springen oftmals nicht nur ein Tod verhindert werden, der einen Battlerez verbraucht, sondern auch manche Mechaniken überlebt oder „gecheesed“ werden. Daher ist Von der Schippe springen unsere Empfehlung.

Labende Finsternis kann gerne beim Leveln und Worldquesten benutzt werden, da die Selbstheilung enorm gut ist.

Unsere Empfehlung: Von der Schippe springen


Tier 5 (Level 75)

Täuschungs-Schurke Level 75 Talente

Diese Talentreihe ist ziemlich unbedeutend und kann je nach Geschmack geskillt werden.

Schuss im Dunkeln scheint ganz nett beim Worldquesten zu sein, hat aber sonst keine große Verwendung.

Auch wenn Nachtschrecken im Gruppenspiel oftmals überflüssig erscheint, (da andere Klassen bessere Verlangsamungseffekte haben) ist es schön zu sehen, dass wir nun als Täuschungs-Schurke ebenfalls ein „Kite-Kit“ für Instanzen und mythische Schlüsselsteine haben, welches leichter als in Legion anzubringen ist.

Die Schwachen ausbeuten ist in dieser Reihe das wohl noch stärkste Talent, da es auf kontrollierte Fokusziele den Schaden der ganzen Gruppe verstärkt.

Unsere Empfehlung: Die Schwachen ausbeuten


Tier 6 (Level 90)

Täuschungs-Schurke Level 90 Talente

In dieser Talentreihe gibt es jeweils ein Talent für Single Target und Flächenschaden… und ein Talent, welches wir noch nicht so wirklich zuordnen können!

Während Dunkler Schatten perfekt für unseren Multi Target Build ist, der durch verstärkten Burstschaden aus dem Schatten agiert, bietet Einhüllende Schatten die beste Single Target Alternative für konstant guten Schaden mit einer zusätzlichen Aufladung von Schattentanz.

Inbrunst hat leider das Nachsehen, da Dunkler Schatten in AoE-Situationen besser ist (Sowohl „Burst-“ als auch „Sustained AoE“)

Unsere Empfehlung: Einhüllende Schatten (Single Target) oder Dunkler Schatten (Multi Target und Burst)


Tier 7 (Level 100)

Täuschungs-Schurke Level 100 Talente

Mit Battle for Azeroth hat sich Blizzard nochmal gewagt, diese Talentreihe zu überarbeiten und sogar zwei neue Talente ins Spiel zu bringen. Dies ist ihnen auf jeden Fall gelungen! Wir haben mit Meister der Schatten ein sehr gutes Talent für Single Target und mit Geheimtechnik ein sehr starkes Talent, welches ab 2 Zielen glänzt. Schurikentornado ist an sich kein schlechtes Talent, zeigt jedoch Probleme auf bei der perfekten Umsetzung.

Unsere Empfehlung: Meister der Schatten (Single Target) oder Geheimtechnik (ab 2 Zielen)


Spielweise, Rotation und Talent-Builds

Der Täuschungs-Schurke ist von allen Schurkenspezialisierungen vermutlich am schwierigsten zu meistern.

Ähnlich wie beim Gesetzlosigkeit-Schurken ist es wichtig, dass wir unsere Combopunkte mit den richtigen Zaubern aufbauen und mit den richtigen Finishern verbrauchen.  Verbrauchte Finisher reduzieren wiederum dank Wachsende Schatten die Abklingzeit von Schattentanz, welches uns mehr „Burstphasen“ ermöglicht.

Wie auch beim Gesetzlosigkeitsschurken haben wir verschiedene Quellen, die uns einen soliden Aufbau von Combopunkten ermöglicht:

Die Talente Schattenfokus, Lebenskraft, Todesurteil und Meister der Schatten sind allesamt in den folgenden Talendbuilds wichtiger Bestandteil für die Combopunkterzeugung.

Durch unsere Passivzauber Unerbittliche Stöße und Schattentechniken als auch unserem Offensivzauber Symbol des Todes haben wir noch mehr Energie, mit der wir arbeiten können. Da wir auf unseren Energiehaushalt und Combopunktaufbau angewiesen sind ist es daher wichtig, dass wir so wenig  Energie und Combopunkte wie möglich verschwenden. Chance für Letzteres ist durch Schattentechniken gerade bei neuen Täuschungs-Schurken sehr hoch, sofern man ohne Weakaura spielt.

Des Weiteren haben wir mit Nachtklinge einen Dot, der nicht nur Schaden macht sondern auch unseren gesamten Schaden erhöht. Daher machen wir hierbei Gebrauch vom „Pandemic Effect“.

Was ist der „Pandemic Effect“?

Dieser Effekt erlaubt Dir Deinen Schwächungszauber Nachtklinge ab 30 % der Laufzeit zu erneuern ohne dabei die Dauer zu verlieren. Du erhälst sozusagen die Restlaufzeit auf die neue Dauer drauf und musst so keine Sorgen haben, auf den letzten Tick Deine Zauber zu erneuern. Wir können  Nachtklinge daher bedenkenlos ab 4-5 Sekunden Restlaufzeit erneuern.

(Dies ist wichtig, da wir in unseren Burstphase keine Nachtklinge wirken und den Schadensbonus von dieser möglichst präventiv absichern wollen)


Täuschungs-Schurke Single-Target Build

Täuschungs-Schurke Single-Target Build
Täuschungs-Schurke Single-Target Build

Combopunkte aufbauen:

Finisher im Single Target:

Kampf im Single-Target:

Vor dem Pull / Kampfbeginn

Pull Single Target

(…)

Rotation im Kampfverlauf

Täuschungs-Schurke Multi-Target Build

Täuschungs-Schurke Multi-Target Build

Combopunkte aufbauen:

Finisher im Multi Target:

Kampf im Multi-Target:

(…)

Ausweiden beim nächsten Zyklus

(…)

Rotation im Kampfverlauf


Artefakthalskette und Azerit-Boni

Von Anfang bis zum Ende der Erweiterung wird uns die Artefakthalskette im Spiel begleiten. Ähnliches kennen wir ja bereits aus Legion mit den Artefaktwaffen. Die Halskette, welche man auch Herz von Azeroth nennt, ist mit den Rüstungteilen von Helm, Brust und Schultern verbunden. Diese speziellen Gegenstände sind die sogenannten Azerit Items.

Durch diese Azerit Items kann man verschiedene Boni freischalten. Dabei handelt es sich um allgemeine und klassenspezifische Talente, welche Euren Charakter verbessern und verstärken. Die höherwertigen Gegenstände in Battle for Azeroth besitzen alle insgesamt vier Tier-Stufen zum Aktiveren diverser Boni.

  • Tier 1: Ein allgemeiner Bonus und mehrere Boni für die Spezialisierungen.
  • Tier 2: Drei zufällige allgemeine Boni
  • Tier 3: Zwei zufällige defensive Boni
  • Tier 4: Azerite Empowered
Azerit Interface mit Battle for Azeroth
Azerit Interface mit Battle for Azeroth

Die Artefakthalskette muss eine bestimmte Stufe erreicht haben, damit man die Boni auswählen kann. Hierbei gilt, je stärker und höher der Gegenstand, desto höher muss auch die Stufe der Artefakthalskette sein. Damit Ihr diese erreicht müsst Ihr Artefaktmacht sammeln und verstärkt so Eurer Herz von Azeroth dauerhaft. Wichtiger Nebeneffekt ist außerdem, dass Ihr mit jeder dazugewonnenen Stufe auch die sekundären Werte der Halskette und das Item Level der Kette erhöht.

Azerit Boni (Äußerer Ring / SINGLE Target)

Loading…

Azerit Boni (Innerer Ring / SINGLE Target)

Loading…

Azerit Boni (Äußerer Ring / MULTI Target)

Loading…

Azerit Boni (Innerer Ring / MULTI Target)

Loading…


Verzauberungen, Sockel und Verbrauchsgüter

Verzauberungen

Sockel

Um die genauen Stat Prioritäten für euren Charakter herauszufinden, solltet ihr euren Charakter einmal durch SimulationCraft oder Raidbots laufen lassen.

Verbrauchsgüter


Addons und Makros

Makros

Sehr hilfreich um neu geskillte Talentzauber nicht in die Leiste ziehen zu müssen:

#showtooltip [talent:7/1] Meister der Schatten ; [talent:7/2] Geheimtechnik; [talent:7/3] Schurikentornado
 /wirken Geheimtechnik
 /wirken Schurikentornado

Mouseover ODER momentanes Ziel Makro – Damit spart ihr euch die Fähigkeiten doppelt zu belegen für Mouseover und das momentane Ziel.

/wirken [@mouseover,harm,nodead][harm,nodead] Tritt
/wirken [@mouseover,harm,nodead][harm,nodead] Blenden
/wirken [@mouseover,harm,nodead][harm,nodead] Todesurteil
/wirken [@mouseover] Schattenschritt

Da wir nur ein kurzes Zeitfenster im Schattentanz haben, möchten wir keinen Schaden verlieren. Da weder Symbol des Todes noch Schattentanz eine globale Abklingzeit verursacht kombinieren wir diese mit unseren Zaubern.

/wirken Schattentanz
/wirken Schattenschlag

/wirken Schattentanz
/wirken Ausweiden

/wirken Schattentanz
/wirken Geheimtechnik

/wirken Schattentanz
/wirken Schurikensturm


Schlusswort zum Täuschungs-Schurke Klassenguide für Battle for Azeroth

Hat dir unser Täuschungs-Schurke Klassenguide für Battle for Azeroth geholfen? Gerne kannst du deine Meinung in die Kommentare schreiben, auch wenn du irgendwelche Fragen oder Probleme hast. Ansonsten würden wir uns natürlich sehr darüber freuen, wenn du unsere WoW Klassenguides in deiner Gilde verbreitest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel und Guides

Close
Close