Rumäne zu einem Jahr Haft für DDoS-Angriff auf WoW-Server verurteilt
WoW News

Rumäne zu einem Jahr Haft für DDoS-Angriffe auf WoW-Server verurteilt

Computer-Hacker zu einem Jahr Haft für DDoS-Angriffe auf WoW-Realms verurteilt

Ein rumänischer Computer-Hacker wurde jetzt zu einem Jahr Bundesgefängnis verurteilt, weil er zwischen Februar und September 2010 mehrere DDoS-Angriffe auf die europäischen World of Warcraft Server durchgeführt hat. Dies entschied am gestrigen Dienstag der Bezirksrichter der Vereinigten Staaten, Otis D. Wright II.

Gefängnis und Kostenübernahme von 30.000 $

Calin Mateias (38) ist bereits seit dem 20. November 2017 in Haft, nachdem er aus Rumänien ausgeliefert wurde.

Zusätzlich zum Gefängnis muss Calin eine Zahlung von fast 30.000 $ an Blizzard Entertainment leisten, um das Unternehmen für die Arbeitskosten zu entschädigen, die mit der Abwehr der Computerangriffe verbunden sind.

Was haltet ihr denn von solchen Entscheidungen? Schreibt uns gerne eure Meinung in die Kommentare. Hier noch die lokalisierte Pressemitteilung vom Gericht:

LOS ANGELES – Ein rumänischer Computerhacker, der eine Reihe von verteilten Denial-of-Service (DDoS)-Angriffen auf die europäischen Server des Massively Multiplayer-Online-Rollenspiels World of Warcraft inszenierte, wurde heute zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Calin Mateias, 38, aus Rumänien, wurde vom Bezirksrichter der Vereinigten Staaten, Otis D. Wright II, verurteilt.

Mateias, der seit dem 20. November in Haft ist, nachdem er aus Rumänien ausgeliefert wurde, wurde ebenfalls zur Zahlung von 29.987 Dollar an Blizzard Entertainment, den Eigentümer und Betreiber von World of Warcraft in Irvine, verurteilt,

World of Warcraft ist eine virtuelle Online-Welt, in der Spieler mit Avataren an einem Spiel teilnehmen. Mateias, der seinen Avatar im Spiel benutzte, nahm oft an gemeinsamen Aktivitäten teil, wie zum Beispiel „Raids“, bei denen sich die Spieler zusammenschlossen, um die Spielziele zu erreichen und mit virtuellen Erträgen oder Vorteilen im Spiel belohnt wurden. Mateias wurde aus verschiedenen Gründen in Streitigkeiten mit anderen Spielern verwickelt, darunter die Aufteilung der Beute und die Mitgliedschaft in Schlachtzugsteams.

Zwischen Februar und September 2010 startete Mateias DDoS-Angriffe auf World of Warcraft-Server in Europa. Ein DDoS-Angriff ist ein Angriff auf ein Computernetzwerk, bei dem mehrere Computer verwendet werden, um eine Flut von überflüssigen Anfragen an das Zielnetzwerk zu senden, wodurch es überlastet und für andere Benutzer nicht verfügbar wird. Die DDoS-Angriffe von Mateias führten zum Absturz der World of Warcraft-Server und verhinderten den Zugriff einiger zahlender Kunden auf das Spiel.

Nachdem Mateias 2011 in diesem Fall angeklagt und letztes Jahr aus Rumänien ausgeliefert worden war, plädierte er im Februar wegen vorsätzlicher Beschädigung eines geschützten Computers für schuldig.

Dieser Fall ist das Ergebnis einer Untersuchung des Federal Bureau of Investigation.

Der Fall wurde von dem stellvertretenden Staatsanwalt Khaldoun Shobaki von der Cyber & Intellectual Property Crimes Section verfolgt.

Quelle: Justice.gov

Kommentare

  1. Xelsia zurück in die Zukunft!
    „Calin Mateias (38) ist bereits seit dem 20. November 2018 in Haft, nachdem er aus Rumänien ausgeliefert wurde.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close