WoW News

PAX East 2018 Interview Zusammenfassung zu Kriegsfronten, Inselexpeditionen und mehr!

PAX East Interview mit Lead Encounter Designer Morgan Day

Der Streamer und Podcaster Sparty Smallwood konnte auf der PAX East 2018 ein Interview mit Lead Encounter Designer Morgan Day führen.

Kriegsfronten, Inselexpeditionen und mehr!

Dabei ging es um ganz allgemeine Dinge in Battle for Azeroth, aber auch um die Inselexpeditionen und Kriegsfronten.

Allgemein

  • Die Menge an Schlachtzügen richtet sich wie in Legion danach, wie viele Sinn ergeben. In Legion war jeder Raid quasi ein Teil von einem geschichtlichen Kapitel.
  • Die mythisch+ Belohnungen und die wöchentliche Beutekiste werden sich vom System her nicht ändern.
  • Die Kriegskampagne kann man mit der Klassenhallen-Kampagne vergleichen. Man wird zum feindlichen Kontinent geschickt und kämpft dort gegen die gegnerische Fraktion.
  • Die Entwickler mögen es, wenn Schmuckstücke Interaktionen mit bestimmten Fähigkeiten haben. Die Balance dabei zu finden ist nicht immer ganz einfach.
  • Auch sind sie sich bewusst, dass manche Bosse in Legion am Ende nicht so gut waren, wie sie es sich vorgestellt haben. Dies resultierte meist aus schlechter Kommunikation zwischen den Teams.

Kriegsfronten

  • Das Kontrollieren einer Kriegsfront sorgt dafür, dass die jeweilige Zone in der sie sich befindet, sich verändert. Der Sieger hat hier diverse Möglichkeiten und Aktivitäten.
  • Wie lange eine Fraktion eine Kriegsfront kontrolliert hängt davon ab, wie schnell der Gegner Ressourcen für einen Gegenangriff sammelt.
  • Jeder Spieler wird Ressourcen beitragen können. Egal ob man Casual oder Hardcore Spieler ist.

Inselexpeditionen

  • Das „Hauptfeature“ der Inselexpeditionen ist die Vielseitigkeit. Jedes mal wenn man eine betritt soll es sich ein wenig anders anfühlen.
  • Als sofortige Belohnung erhält der Spieler Azerit, eine langfristige Belohnung ist möglich, aber die Entwickler wissen derzeit noch nicht was.
  • Die Entwickler habe von den MoP Szenarien gelernt was funktioniert und was nicht bei Gruppen mit drei Spielern.
  • Als NPC Gegner gibt es nicht nur klar definierte Klassen, sondern auch Gegner wie Gazlowe, welcher einen mit einem Flammenwerfer angreift.
  • Die Karten der Inseln haben einen „Nebel des Krieges“, sprich man kann am Anfang nicht direkt alles sehen. Nach einer Zeit zeigt aber der Azerit-Detektor an, wo sich die Azeritvorkommen befinden.
  • Derzeit sind nur die Schwierigkeitsgrade normal, heroisch, mythisch und PvP geplant. Möglicherweise folgt mythisch+ später.
  • Die neue dynamische KI kann springen! Manche NPC Klassen machen dies auch häufiger als andere, zum Beispiel Druiden.
  • Eine Inselexpedition wird am Anfang rund 15-30 Minuten dauern. Mit der Zeit wird diese Zeit kürzer, da Spieler lernen wie die Inseln aussehen und wo es interessante Orte gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close