WoW News

Neue Infos zu WoW Classic und Battle for Azeroth – Interview Zusammenfassungen

Diverse neue Informationen von den Entwicklern

Im Zuge der Vorbestellung von Battle for Azeroth gab es im Vorfeld diverse Interviews der Entwickler mit verschiedenen Seiten und Persönlichkeiten. Folgend haben wir für Euch diese zusammengefasst.

J. Allen Bracket und Jeremy Feasel zu WoW Classic und BfA

  • Es gibt große technische Unterschiede zwischen den damaligen Classic Servern von 2004 und den heutigen Servern von Legion.
  • So müssen die Entwickler viel alte Technik „wiederbeleben“ und versuchen in bestehende Systeme zu integrieren.
  • Die frühe Ankündigung war beabsichtigt, denn man möchte das Feedback der Spieler zu diversen Themen hören (beispielsweise Instanzgröße).
  • Nach derzeitigem Stand wird die Grafik von Release verwendet, ob dies auch auf die Charaktermodelle zutrifft muss noch entschieden werden.
  • Im Prinzip ist es für die Entwickler so, dass WoW Classic als eigenständiges MMO intern gehandhabt wird.
  • Es ist eine Herausforderung, aber die Entwickler arbeiten an Lösungen und denken, dass sie es schaffen werden.
  • Die Inselerkundungen in Battle for Azeroth sind zwar von der Umgebung her häufig ähnlich, aber die Aufgaben die man erfüllen muss unterschieden sich.
  • Die neue dynamische KI wird nicht einfach angreifen wenn sie einen sieht, sie wird auch nicht flüchten, sondern versuchen Terrain und sonstige Hilfsmittel zu nutzen um einen Vorteil gegenüber dem Spieler zu erlangen.
  • Patch 7.1 war in Legion ein bisschen zu früh nach Release, Patch 8.1 in BfA wird nicht so schnell erscheinen.

Alex Afrasiabi und Ion Hazzikostas über BfA und verbündete Völker

  • Bei der Auswahl der verbündeten Völker wurden die genommen, welche am meisten Sinn zum momentan Zeitpunkt machen.
  • Dunkeleisen-Zwerge werden Paladine sein können
  • Der Item Squish der nächste Erweiterung soll so verlaufen, dass in nächster Zeit danach kein weiterer nötig ist.
  • Bei den Berufen wird es in BfA nicht mehr so viele Story-Quests geben.
  • Eines der Ziele bei der neuen Level-Skalierung war, dass das Leveln länger dauert als bisher.
  • Es wäre komisch, wenn es in Zukunft nicht weitere verbündete Völker geben würde.

Paul Kubit und Shani Edwards über verbündete Völker

  • Der genaue Zeitpunkt vom Release der anderen verbündeten Völker ist noch nicht final beschlossen.
  • Die Entwickler haben über spezielle Transmog-Rüstungen für alle alten Völker gesprochen, bisher gibt es dazu aber nichts zu verkünden.
  • In Zukunft gibt es vielleicht ein paar Neuerungen bei den Tänzen der Völker, aber derzeit benutzten die verbündeten Völker die von Ihrem „Basis-Volk“.
  • Derzeit gibt es keine Infos dazu, ob man für zufällige Instanzen eine „Blacklist“ hinzufügen wird, ähnlich wie für zufällige Schlachtfelder.
  • In Zukunft könnte es neue Rassen/Klassen-Kombinationen geben.
  • Möglicherweise gibt es in Zukunft verbündete Völker, welche Dämonenjäger werden können.

Quelle: WoW Head

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close