WoW Podcast

MMONation WoW Podcast #018

Kriegsbringer: Azshara, Uldir, Kriegsfronten und vieles mehr

In der 18. Folge vom MMONation WoW Podcast sprechen wir über den Kriegsbringer: Azshara und spekulieren ein wenig darüber, welche Rolle N’Zoth in der aktuellen Erweiterung spielen könnte.

Außerdem sprechen wir darüber, dass ab Mittwoch der erste Schlachtzug (Uldir) im Spiel verfügbar ist, und ob das Farmen von Kräutern, Erzen und Fischen wirklich so nervig ist oder nicht.

Weitere Themen im Podcast sind die aktuellen DPS Ranking von Gegenständen mit einem Itemlevel 340, Dropchance von Gegenständen während einer Inselexpedition und der Anpassung beim Auktionshaus.

Themen in diesem Podcast

MMONation WoW Podcast #018 (02.09.2018)

Neben der Möglichkeit unseren Podcast in dem oben eingefügten Player anzuhören, könnt ihr Euch auch einfach den Podcast auf YouTube anhören. Startet dazu einfach das unten eingefügten Video.

MMONation WoW Podcast abonnieren und teilen

Solltet ihr im Besitz eines iPad, iPhone oder iTunes sein, könnt ihr unseren Podcast ganz bequem über iTunes abonnieren, bewerten und mit euren Freunden teilen. Jede Folge vom MMONation WoW Podcast wird direkt über iTunes verfügbar sein. Sucht einfach im iTunes nach „MMONation“ oder klickt den unten eingefügten Link an.

Da unser Podcast noch neu ist, würden wir uns natürlich über eure Bewertung bei iTunes sehr freuen. Gerne könnt ihr auch eure Freunde dazu einladen unseren Podcast zu hören und zu bewerten.

Kommentare

  1. Das Farmen von Handwerksmats vor allem Erze und Kräuter lohnt eigendlich 0, solange man nicht wenigstens Fliegen kann.
    Man ist ja sowieso schon tagtäglich 6 Std mit Worldquests beschäftigt, wenn man nur 3 Chars spielen will, dazu noch die ganzen Dungeons und Szenarien und später auch die Raids. Zeit fürs Farmen gibts da eigendlich 0.

    Sowieso ist insbesondere der Beruf Alchemie, der größte Fluch im Spiel. Für einen jeden normalen Raider, der keine Zeit und/oder keine Lust hat aufs Farmen ein finanzielles Grab. 50-100k Gold zu verbrennen für einen Raidabend für Pots und Flasks, die die Kampfkraft des eigenen Charakters um nicht mal 1% steigert über den ganzen Kampf gesehen, ist eigendlich ein totaler Witz. Das Gold holt man niemals in adequater Zeit wieder rein. Die finanziellen Verluste sind exorbitant, für jemandem der nicht Tausende von Euronen in die Hand nimmt und sich bei Goldsellern erstmal mit 50 Mio Gold eindeckt.

    Sowieso sind sämtliche Bosse eh darauf balanced, dass ein jeder Spieler diese Pots und Flasks sich einwerfen, ergo gewinnt der Spieler eh nix. Das Ganze ist im Endeffekt eine Mogelpackung, die den Kampf nicht leichter macht.
    Ein riesiger Gold- bzw. Zeitverlust, je nachdem aus welchem Blickwinkel man es betrachtet und man bekommt dafür absolut 0 Gain, da die Entcounter eh darauf balanced sind.

  2. Auch in dieser Hinsicht Chin, das 355er Item nicht zu verkaufen und zu verschenken für 0, zumal es keine 2 Wochen später eh ins Nirvana geschranzt wird, das ist eine neue Dimension der Uneigennützigkeit, Respekt.^^
    Es wird ja sicher niemand kommen und dir dafür Mio von Pots und Flasks schenken. Also ich hät das Boe Item auch verkauft und damit versucht einen Teil der astronomischen Kosten wegen dem Vorhandensein des Alchieberufs und damit der Flasks und Pots, abzufangen, die ja leider stets ein „Must Have“ im Raid darstellen, ohne „echten“ Gain, weil wie gesagt, Bosse sind eh darauf balanced. Die Spieler gewinnen dadurch nix, sondern können nur verlieren.

    Was das DPS Ranking betrifft, ists immer die alte Leier. Schurken und andere reine Dps Klassen meistens ganz oben. Hydbridklassen stinken wiedermal ab, wie z.b. der Ele Shamy der beinahe schon traditionell fast immer die Schlusslaterne rumtragen darf.
    Blizz tut sich nach wie vor schwer, die Zahlen konsequent anzupassen.
    Muss wohl dadran liegen, dass Blizz genauso sich schwer tut, ne poplige Zahl für die Taschenplätze der Primärtasche, oder wie ihr es betont habt, die Zahl des Caps der Communitys zu erhöhen.
    Klar muss im Hintergrund entsprechend mehr Speicherplatz in den Datenbanken bereit gestellt werden, aber wenn es Eins gibt in der IT Technik heutzutage, was man im Überfluss hat und bekommt, dann ist es Speicherplatz.
    Und der Informationsunterschied zw. einer Community mit max 1.000 Mitgliedern und einer Comm mit 5.000 Mitgliedern, sind wenige MB, also lächerlich gering in einer Zeit, wo der Informationsfluss, im hohem 3 Stelligen Peta Byte Bereich sich bewegt, mit extremst exponentiell steigender Tendenz.
    Auch die zusätzlich notwendige Prozessor Leistung für die Verarbeitung der Daten einer größeren Community sind im Grunde fast nicht messbar.
    Jede billige 3D Grafikengine frisst Millionen Fach mehr Prozessor Leistung.

  3. Was die Anpassungen am Auktionshaus betrifft, Richtig so!
    Ich habe 0 Verständnis dafür, dass irgendwelche Deppen 80 Einzelstacks von Blumen oder Erzen reinstellen. Und es brächte auch nix, einfach nur die größeren Stacks sich anzeigen zu lassen, da dummerweise oftmals die trottligen Einzelstack Anbieter auch die Billigsten sind.

    Ich hab oft gekotzt, wenn ich erstmal 50 Erze oder Blumen einzeln rauspuhlen musste ausm AH, einfach mega ätzend sowas. Ein bissl disziplinarische Maßnahmen seitens von Blizz sind ausnahmsweise diesmal richtig angebracht. Die Trottel sollen einfach 10er, 20er oder größere Stacks reinstellen und gut.
    Und es ist natürlich klar, dass sowas definitiv widerrum die Performance ausbremst, wenn man da 500 Seiten durchscrollen darf, das kostet ohne Ende Zeit und sorgt nur für Frust.

    Und ganz sicher ist sich Blizz dieses Problem schon seit Jahren bewusst gewesen, nur wie so oft, hat Blizz es einfach, wie vieles Andere, immer wieder aufgeschoben aufs nächste Addon, nun haben se endlich reagiert. Vermutlich war wieder ein exorbitanter programmiertechnischer Aufwand damit verbunden, wieso se so lange gewartet haben.^^

    Es ist aber gut so, dass des gemacht wurde und ja wenn das Ah nun schneller läuft, hat es definitiv Sinn gemacht.

    Auch ist das Argument Quatsch, dass man wegen 3 popligen Kräutern Probleme bekommt wegen Space in der Bank. Also wer die 3-5 Slots in der Bank nimmer über hat für nen paar Mats vom Schrotti-Automaten, die man dann im 20er Stack erst reinstellen möchte, hat definitiv zu viel Schrott auf der Bank.

    Anpassungen am Ah gibt es Viele, aber nur eine Annpassung wäre signifikant und konsequent. Das was City of Heroes/Villains damals vorgemacht hatte mit ihrem AH.
    Man konnte dort nicht nur Sachen anbieten zum Verkauf, sondern auch Kaufgesuche reinstellen. Ergo man gibt im Ah an, dass man Das und Das für max Den Preis kaufen möchte in Der und Der Menge.
    Auf der anderen Seite stehen dann die Anbieter, die etwas verkaufen möchten. Das System teilt beide Seiten dann super schnell zu. Die günstigsten Anbieter verkaufen automatisch zuerst. Die Nachfrage mit dem höchsten Preis wird zuerst bedient. Das System regelt sich von selbst und die Preise werden dadurch erstaunlich stabil gehalten und wochenlanges Parken von Mats im Ah gibt es nicht.
    Was man verkaufen will, wird man nach Minuten bis Stunden los und was man haben will, findet man ebenfalls binnen Sekunden bis Minuten.
    Das beste AH was ich jemals gesehen hab. Zu schade, dass das Spiel sich nicht gehalten hat, wegen zu geringer Spieleranzahl.

    1. In WoW würdest du mit der Idee das ah noch mehr zu müllen als es das jetzt schon ist. Auf der einen Seite bämst du das ah mit „suche Kraut x in Anzahl y“ und „suche Kraut x für praktisch umsonst“ und auf der anderen seite „biete Kraut x in Anzahl ungleich y an“ und „biete Kraut x für (wahnwitzigen Preis hier einfügen)an“ voll. Sowas klappt bei kleineren Spielen, Spiele die kleinere Stäcks haben oder wo jeder Spieler weiß das man y Kräuter braucht um z herzustellen

      Mathematik incoming😂😂😂

  4. Puuh, beim Scrollen fällt einem ja fast der Finger ab. Daher mache ich es kurz…Chin, du brauchst nen Pfeil, dann klappt das auch mit der Produktivität in WoW😂😂😂😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel und Guides

Close
Close