WoW Podcast

MMONation WoW Podcast #002

Lootboxen in WoW, PvP-Belohnungen und Kriegsmodus in Battle for Azeroth

In der zweiten Folge vom MMONation WoW Podcast sprechen wir über das heiß diskutierte Thema von Lootboxen in Games und ob uns auch Lootboxen in der World of Warcraft erwarten könnten.

Des weiteren sprechen wir natürlich über den letzten Battle for Azeroth Beta Build und den neuen Einladungen. Außerdem gibt es interessante Änderungen an den PvP-Belohnungen und dem sogenannten Kriegsmodus in Battle for Azeroth.

Ebenfalls sehr interessant, das Thema Fliegen in Battle for Azeroth. Auch darüber sprechen wir im Podcast. Zu guter Letzt schauen wir noch einmal über den großen Teich in die USA wo ein Rumäne zu einem Jahr Gefängnis verurteilt wurde, weil er DDoS-Angriffe auf die europäischen World of Warcraft Server durchgeführt hat.

Themen in diesem Podcast

MMONation WoW Podcast #002 (13.05.2018)

Neben der Möglichkeit unseren Podcast in dem oben eingefügten Player anzuhören, könnt ihr Euch auch einfach den Podcast auf YouTube anhören. Startet dazu einfach das unten eingefügten Video.

MMONation WoW Podcast abonnieren und teilen

Solltet ihr im Besitz eines iPad, iPhone oder iTunes sein, könnt ihr unseren Podcast ganz bequem über iTunes abonnieren, bewerten und mit euren Freunden teilen. Jede Folge vom MMONation WoW Podcast wird direkt über iTunes verfügbar sein. Sucht einfach im iTunes nach „MMONation“ oder klickt den unten eingefügten Link an.

Da unser Podcast noch neu ist, würden wir uns natürlich über eure Bewertung bei iTunes sehr freuen. Gerne könnt ihr auch eure Freunde dazu einladen unseren Podcast zu hören und zu bewerten.

Kommentare

  1. Also ich fand diese Unterwasserzone Vashj’ir echt genial, besonders auch deshalb weil es mal etwas komplett neues und anderes war.
    Und ich finde es sehr sehr schade das es nichts weiteres in der Richtung gibt

    1. Optisch und von der Thematik her ein super Gebiet, die Steuerung dafür ist allerdings nicht besonders cool. Dennoch, auch ich finde man hätte auf die Erkenntnisse von hier aufbauen und was Neues in die Richtung entwickeln können. Naja, zumindest ist man in BfA ab und zu für ein paar Quests unter Wasser unterwegs.

    2. Naja optisch war Vashir interessant, aber die WoW Steuerung ist einfach schund in 3 Dimensionen. Damit war das Manövrieren, besonders als Melee in Kämpfen einfach nur crap.
      Daher fanden die allermeisten Spieler Vashir auch einfach nur furchtbar zum Questen.

  2. Bitte bloß keine Lootboxen in WoW und schon gar nicht für Gold oder Echtgeld optional einkaufbar.

    Dieser schwachsinnige „m+ Score“ Blödsinn hat mehr als genug Schaden angerichtet. Da brauchen wir nicht noch mehr Schund, welcher das Spielerlebnis noch weiter negativ beeinflusst. Das fehlende Fliegen wird ebenfalls für mehr als genug schlechte Stimmung beim Questen und Worldquesten sorgen. Noch mehr muss es echt nicht sein.

  3. Was das PvP betrifft, zum einen sind die Server nicht ausgeglichen bevölkert und gleichmäßig gephaste Bevölkerungen gibts auch nicht.
    Desweiteren was machen die Spieler, die die ganzen PvP Talente noch gar nicht freigeschaltet haben? Sind ja so oder so im Nachteil.
    Dann das unrunde Klassenbalancing. Wenn da son verkappter Blutdk mit 12 Mio HP ankommt und mich als Eleshamy mit 2 Schlägen auf 50% haut und ich erst mühevoll casten muss, um überhaupt Schaden rauszukriegen, was der Dk stets zu verhindern weiß und wenn ich mal nen Lavaburst durchkriege, macht das kaum 5% von seinem HP Pool weg, was er ewig gegenheilen kann, dann weiß ich, dass ich solche Stussduelle nicht beim Questen gebrauchen kann.
    Da würde es genug Leute geben, die gezielt rumnerven wollen, die suchen sich die Leute raus, die in irgendwelche PvE Kämpfe verwickelt sind beim Questen und sie dann hinterrücks vonner Seite anzuballern und umzuschiessen.
    Selbst die PvP Worldquests, die ich 3 mal probiert hatte um bessere Items zu bekommen, die ich zu dem Zeitpunkt noch gebraucht hatte, haben mir schon direkt gereicht. In allen drei Fällen wurde ich von ner Übermacht von 2-4 gegnerischen Spielern mehrfach umgeholzt. Da war meine Geduld schon sowas von nicht mehr vorhanden. Son Müll brauch ich echt nicht noch beim regulären Questen.

    PvP sollte nur in einer halbwegs fairen Umgebung in den BGs stattfinden, Outdoor PvP ist schon längst überflüssig. Selbst in Classic war das Open PvP blödsinnig, als die Allys mit 20 60ern ankamen und das Beste was die Horde aufstellen konnte, war nen 55er Char und man stets da mit ISDN und 25.000 ms Latenz und versucht hat,irgendwas zu bewirken, was alles nix gebracht hat.
    Ka was Blizz sich vom Open PvP verspricht. Solange sie nicht für faire Bedingungen für alle Beteiligten sorgen, macht das PvP in dieser Form keinen Sinn und das sagt jmd, der damals PvP in den BGs bis zum Erbrechen gemacht hat und fast noch das 250k Ehrekill AV bekommen hat, bevor die große Pause kam.

    Die Kriegsfronten, da ihr euch so sehr über deren popligen Scchwierigkeitsgrad wundert, ich denke das lässt sich sehr leicht beheben. Da braucht Blizz die Stats der Gegner einfach nur um 500% hochdrehen und schon habt ihr eure Herausforderung. Einfach mal abwarten.

    Das Thema Fliegen, nunja es sollte sowieso demokratisch entschieden werden. Wenn die Mehrheit der Spieler per se fliegen möchte, dann sollte des auch so freigegeben werden. Die Spieler die dagegen sind, können doch weiterhin mit Bodenmounts rumlaufen, das steht denen doch frei.
    Ich sehe auch überhaupt keinen Mehrwert an dieser Blockade. Ich fand Suramar mit dem ersten Char da durchzuquesten eine einzige Qual, was hab ich mich da andauernd die Mauer runtergestorben und geankt, weil der übliche Weg ne halbe Stunde Umweg bedeutet hat. Dann das ständige Abgemounte, weil irgendwelche Mobs aus 20 km Entfernung aggroen und einem aus 30 Metern Entfernung meleehitten. Das hat mich viele hundert Male zur Weißglut getrieben. Warum Blizz dieses shice Abgemounte nicht endlich mal abschafft, wenn man schon andauernd aufm Boden rumlaufen soll?
    Desweiteren sind die meisten Gebiete einfach extremst Bodenmount-unfreundlich. Valsharah, Suramar, Hochberg und auch Sturmheim, überall sind dermaßen ätzende Höchenunterschiede zu bewältigen, was man mit den Bodenmounts irgendwann verzweifelt aufgegeben hat.
    Ich weiß noch einmal, bevor ich mich entschieden hab, keine Erste Hilfe Queste mehr zu machen, war genau so ein Quest aufm Berg. Ich da ne halbe Stunde den Zugang gesucht, irgendwann gefunden, ewig hochgelatscht um dann beim Questmob festzustellen, dass ichs nicht abschliessen kann, weil wieder irgend ne Zutat fehlt. Ich hab da einfach nur noch geflucht auf Blizzard. Erste Hilfe-Quests waren ein einziger Reinfall.
    Das fehlende Fliegen hat mich jetzt wo ich im Februar nochmal mit Kumpels eingestiegen bin schon nach einem Monat nur noch angekotzt.
    Das Suramar Questen mit dem 2ten Char extra gewartet, bis ich das Fliegen freigeschaltet hab. In dieser Hinsicht würde ich auch keine Erfürchtig Rufanforderung begrüßen. Selbst das Respektvoll hat einem so dermaßen aufgehalten und ich hab da schon tagtäglich nahezu alle World Quests gemacht. Was einem mit den Bodenmounts einfach nur noch ausgelaugt hatte. Ihr meintet Worldquests haben euch 1 Jahr lang beschäftigt. Ich hatte nach einem Monat mit zwei Chars schon sowas von keinen Nerv mehr auf Worldquests. Beide Chars 200k Ordensressourcen, das hat dann gereicht. Allein das gut nen Monat mit Bodenmount-Worldgequeste, hat einem so dermaßen ausgelaugt, da war man echt platt.
    Und ja wenn bestimmte World-Quests richtig scheiße zu erreichen sind mit Bodenmount, hat man die direkt sein gelassen. Da tut sich Blizz keinen Gefallen, wenn man da erstmal ewig suchen muss, ohne Flugmount.
    Deren Macke, dass man ja alles Gebiete schön oft sehen und begutachten soll, sry aber dafür hab ich kein Verständnis, man sieht die Gebiete beim primär Durchquesten doch mehr als genug und danach schaut man ja gar nicht mehr so genau hin, sondern versucht einfach nur noch krampfhaft mit Vmax von A nach B zu kommen, was ohne das Fliegen sehr oft in enormem Frust geendet hat und wenn man gefrustet ist, hat man eh keinen Blick mehr für die Landschaft.

    Wenn Blizz unbedingt diese Bodenmountbeschränkung haben will, dann sollen se auch mal wieder vernünftige Gebiete kreieren, die nicht so hässlich verwinkelt und lauter Berge sind und auch mit ner vernünftigen Infrastruktur, die absolut frei von Mobs ist, wo man die Karte auch mal durchqueren kann von Norden nach Süden, ohne 50 mal abgemountet zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel und Guides

Close
Close