WoW News

Before the Storm – Lore Spoiler zur Vorgeschichte von Battle for Azeroth

Amerikanische Amazon Seite verrät diverse Details

Das kommende World of Warcraft Buch Before the Storm hat auf der amerikanischen Amazon Seite ein umfassendes Update bekommen. Auf 62 Seiten gibt es diverse Story Spoiler zur Vorgeschichte von Battle for Azeroth.

Freundschaft zwischen Menschen und Verlassene?

Warum ist Sylvanas so, wie sie aktuell in der Beta von Battle for Azeroth ist? Die unten verlinkten Seiten vom Buch klären, folgend findet Ihr eine kurze Zusammenfassung von uns.

Nach den Ereignissen von Legion versucht der König der Menschen, Anduin Wrynn, Frieden zwischen Allianz und Horde zu bringen. Als ersten Schritt möchte er Menschen und Verlassene zusammen bringen, damit sich Verwandte treffen können. Viele sind gegen den Vorschlag, doch einige Familien willigen für ein treffen ein. Sylvanas und Anduin verhandeln und beide können sich einigen.

Als neutralen Punkt für das Zusammentreffen wählt man das Arathihochland aus (deswegen auch die Kriegsfront zu einem späteren Zeitpunkt hier). Organisiert wird das Ganze von Calia Menethil, der Schwester von Arthas. Getarnt ist sie bei dem Treffen unter den Familien um zu sehen ob alles klappt.

Der Plan von Anduin scheint aufzugehen, die Menschen und Verlassenen, welche eingewilligt haben für das Treffen, feiern zusammen und es herrscht eine glückliche Stimmung. Dies missfällt Sylvanas sehr, da sie die Sorge und auch die Angst hat, dass es zur Verbrüderung zwischen den Menschen und den Verlassenen kommen könnte. Als sie erfährt, dass die Schwester von Arthas, welcher für die Verlassenen, die Geißel und viel Leid verantwortlich war, bei dem Treffen dabei ist eskaliert die Situation.

Sylvanas befiehlt den Angriff, allerdings nicht auf die Menschen, sondern auf Ihre eigenen Verlassenen. Diese sind in Ihren Augen Verräter und haben keinen Platz in Ihrer Horde. Bei dem barbarischen Akt wird allerdings auch Calia Menethil getötet. Die Kriegsfürstin ist davon überzeugt verraten worden zu sein, von den Menschen und von einigen der eigenen Verlassenen.

Anduin schafft es seine Leute weitestgehend unbeschadet zu retten und bringt die Leiche von Calia Menethil zum ehemaligen Erzbischof Alonsus Faol im Netherlichttempel. Gemeinsam schaffen sie es sie wiederzubeleben, allerdings in einer eher untoten Gestalt. Der König der Menschen ist unterdessen davon überzeugt, dass Sylvanas anders ist als die anderen Anführer der Horde und Diplomatie bei Ihr keinen Sinn hat.

View post on imgur.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close