WoW Guides

Battle for Azeroth Kriegsfronten Guide

Epische Schlachten zwischen Allianz und Horde

Herzlich Willkommen zu unserem WoW Battle for Azeroth Kriegsfronten Guide, welcher Euch das neue Feature genauer vorstellen soll. Wir zeigen Euch was Ihr beachten müsst um die Schlacht erfolgreich zu gewinnen!

Inhalsverzeichnis


Allgemeines zu den Kriegsfronten

Bevor wir mit unserem Battle for Azeroth Kriegsfronten Guide beginnen können, kommen wir erst einmal zur Einleitung. Was sind die Kriegsfronten überhaupt?

Es handelt sich dabei um ein neues, großes PvE Feature, welches mit Battle for Azeroth in das Spiel kommt. Hierbei kämpfen Allianz und Horde um die Vorherrschaft in einem Gebiet. Zum Start der nächsten Erweiterung ist das Schlachtfeld im Arathihochland verfügbar, weitere sollen folgen.

Neben der Kriegsfront als Instanz für 20 Spieler ist außerdem auch das Arathihochland (Phasing Level 120) interessant. Wer die Kriegsfront gewinnt, kontrolliert das Gebiet und hat dort die Möglichkeit einen World Boss zu besiegen und zusätzliche Aufgaben zu erledigen.


Freischaltung der Kriegsfronten

Damit man an der Kriegsfront teilnehmen und das Arathihochland nutzen kann, muss man es zuerst für sich und seine Fraktion beanspruchen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Im Hafen von Zuldazar (Horde) und in Boralus (Allianz) kann man täglich Aufgaben abschließen um seiner Fraktion zu helfen um Prozente zur Freischaltung zu sammeln.

  • Gold – Die einfachste Methode, spendet 100 Gold.
  • Kriegsressourcen – Spendet 100 Kriegsressourcen.
  • Kräuterkunde und Alchemie – Es wird nach einem zufälligen Trank und Kräutern gefragt.
  • Bergbau und Schmiedekunst – Es wird nach einem zufälligen Schmiedeprodukt und Erzen gefragt.
  • Ingenieurskunst – Es wird nach zufälligen Materialien gefragt.
  • Kochen und Angeln – Es wird nach zufälligem Fleisch oder Fisch gefragt.
  • Inschriftenkunde – Es wird nach zufälligen Schriftrollen oder Materialien gefragt.
  • Kürschnerei und Lederverarbeitung – Es wird nach Leder oder Lederprodukten gefragt.
  • Verzauberungskunst – Es wird nach einer zufälligen Verzauberung gefragt.
  • Schneiderei – Es wird nach Materialien oder einem zufälligen Schneidereiprodukt gefragt.

Klingt im ersten Moment so, dass man hierbei ziemlich großen Verlust macht, wenn man täglich seinen Beitrag leistet. Doch man erhält neben den Prozenten bei der Freischaltung der Kriegsfronten auch Artefaktmacht und Ruf.

  • 750 Artefaktmacht (Basis) pro Quest
    • Zum Vergleich: Eine normale World Quest gibt nur bis zu 250 Artefaktmacht.
  • 500 Ruf bei der 7. Legion (Allianz) oder den Eidgebundenen (Horde)
    • Zum Vergleich: Eine normale World Quest bei der Fraktion belohnt einen mit nur 75 Ruf.

Wichtig ist jedoch, dass nicht beide Fraktion gleichzeitig Ressourcen sammeln werden, sondern immer abwechselnd (außer bei der ersten Freischaltung in der Erweiterung). Folgend haben wir ein kleines Beispiel für Euch:

  • Die Allianz hat 100% beim Sammeln von Ressourcen erreicht, die Horde nur 70%.
  • Spieler der Allianz können nun an der Kriegsfront teilnehmen und gegen die PvE-Horde kämpfen um das Arathihochland zu erobern.
  • Nach gewonnener Schlacht gibt es in dem Level 120 Gebiet den fraktionsspezifischen World Boss und weitere Quests.
  • Während die Allianz die Kriegsfront gewonnen hat und das Arathihochland besitzt kann sie keine neuen Ressourcen sammeln.
  • Die Horde hingegen schon, sie sammelt fleißig über tägliche Aufgaben erneut.
  • Sobald die Horde nun 100% erreicht hat findet für sie die Schlacht der Kriegsfront statt und die Allianz verliert die Kontrolle des Gebiets.
  • Nun kann die Allianz wieder erneut Ressourcen sammeln.

Im Grunde kann man diese Reihenfolge in drei Phasen zusammenfassen:

  • Phase 1 – Sammeln von Materialien (Prozente) für den Start der Kriegsfront
  • Phase 2 – Zugang zur Schlacht an der Kriegsfront
  • Phase 3 – Zugang zum Arathihochland und zu den dortigen Aktivitäten
Blizzard PosterBlizzard zu Freischaltung der Kriegsfront (Quelle)

With the current Beta build, Beta testers are experiencing the entirety of the Warfronts: Battle for Stromgarde experience. An alternating cycle kicked off on Thursday, June 7 between the Horde and Alliance vying for control of Stromgarde and Arathi Highlands. Both Horde and Alliance testers have queued since then.

Here’s an outline of how the cycle works:

  • The Alliance starts with ownership of Arathi Highlands, and Horde players challenge them by contributing professions items, gold, and War Resources to help their faction build up enough strength to attack. This is a region-wide effort.
  • Once enough contributions are supplied by the region, the Warfront: Battle for Stromgarde unlocks and Horde players are able to queue for the experience. This queue remains open for a set duration, allowing players to complete the Warfront on a schedule that works for them.
  • After the Horde attack is complete, the Horde takes control of Arathi Highlands, giving them access to a unique World Boss and a series of rare spawns and other rewards only available during the period when their faction owns the zone.
  • The Alliance then begins contributing resources to challenge Horde control.

The cycle continues perpetually, with each faction competing against the other to gain access more quickly or reduce the enemy team’s access to the zone. Currently, the queue window in the Beta is set to remain open for 2 days.

Notably, this update included a first look at a completely updated version of the Arathi Highlands zone, including new creatures, as well as access to your faction’s base in the zone, and plenty of other surprises.

Please feel free to post your feedback on Warfronts in this thread, and please submit issues with Warfronts to our BFA Beta Bug Report Forum.


So beginnt die Kriegsfront

Nachdem man die Kriegsfront für seine Fraktion beansprucht hat, kann man sich für die instanziierte Schlacht in der jeweiligen Hauptstadt (Bralos/Dazar’alor) anmelden.

WoW BfA Kriegsfront Start
Der Beginn der Kriegsfront (Horde)

Insgesamt 20 Spieler können gleichzeitig an dieser teilnehmen. Nach der Anmeldung beginnt man damit die eigene Basis zu erobern. Auch hier sammelt man nun erneut Ressourcen, Eisen und Holz. Diese benötigt man für den Bau von Gebäuden.

Ziel ist es, die eigene Basis auszubauen, Truppen auszubilden, Vorposten einzunehmen und schlussendlich die Festung der gegnerischen Fraktion zu zerstören. Währenddessen trifft man natürlich auf viele Feinde (NPCs).


Das Umland (Karte)

Werfen wir zu beginn erst einmal einen Blick auf die Karte und die verschiedenen Außenposten und Orte, welches es gilt zu erobern und zu benutzen. Anmerkung: Die Karte ändert sich ein wenig, je nachdem ob man Allianz oder Horde ist. Das Prinzip bleibt aber gleich.

WoW Battle for Azeroth Kriegsfronten Guide Karte
Die Karte der Kriegsfront

Rechts und Links von der Festung befinden sich die Camps für die Ressourcen, Holz und Eisen. Die Einnahme von Neuhof ist nötig um Reiter auszubilden, mit dem Zirkel der Elemente können mächtige Zauberklassen erschaffen werden.

Die drei Flaggen in der Mitte sind Vorposten der jeweils gegnerischen Fraktion. Diese müssen eingenommen werden, bevor man die Festung des Gegners angreifen kann. Jeder Vorposten besitzt einen Boss, welcher besiegt werden muss, bevor man die Flagge dort anklicken und somit den Punkt einnehmen kann.


Gebäude

Es gibt einige Gebäude in der Kriegsfront, folgend zeigen wir Euch welche dies sind, was diese kosten und welche Funktion sie erfüllen.

WoW BfA Kriegsfront Hochburg Bau
Der Bau der Hochburg (Horde)

Horde

Hauptgebäude (Verschiedene Kosten)

  • Große Halle – Stufe 1
    • Erstes Gebäude am Anfang. Wird benötigt für weitere Gebäude.
  • Hochburg – Stufe 2 (380 Eisen und 180 Holz)
    • Mehr Peons sammeln Eisen
    • Neue Einheit in der Kaserne
    • Schnelleres Ausbilden der Truppen
  • Festung – Stufe 3 (620 Eisen und 260 Holz)
    • Noch mehr Peons sammeln Eisen
    • Weitere Einheit in der Kaserne
    • Noch schnelleres Ausbilden der Truppen
    • Besondere Fähigkeiten für Kommandanten

Kaserne (100 Eisen und 80 Holz)

  • Truppen können hier ausgebildet werden
    • Grunzer (20 Eisen)
    • Axtwerfer (30 Eisen)
    • Schamanen (50 Eisen und Zirkel der Elemente)
    • Wolfsreiter (50 Holz und Neuhof)

Waffenkammer (180 Eisen und 100 Holz)

  • Verbesserung von Rüstungen und Waffen
  • Stahlwaffen (10 Eisen und 10 Holz)
    • Erhöht den Schaden um 10%.
  • Stahlrüstung (10 Eisen und 10 Holz)
    • Erhöht die Lebenspunkte um 10%.
  • Throiumwaffen (10 Eisen und 10 Holz)
    • Erhöht den Schaden um 20%.
  • Thoriumrüstung (10 Eisen und 10 Holz)
    • Erhöht die Lebenspunkte um 20%.

Werkstatt (340 Eisen und 140 Holz)

  • Hier können Fahrzeuge gebaut werden
    • Verwüster
    • weitere folgen…

Altar der Stüme (Kosten folgen…)

  • Hier können Spezialfähigkeiten und Buffs für Spieler freigeschaltet werden
    • folgt…

Allianz

  • Derzeit noch nicht verfügbar

Truppen

Die Truppen (Soldaten) sind wichtig für das erfolgreiche Abschließen der Kriegsfront. Sie unterstützen Euch im Kampf und sorgen dafür, dass die Angriffe des Gegners langsamer voranschreiten.

WoW BfA Kriegsfront Ausbildung Truppen
Ausbildung der Truppen (Horde)

Horde

  • Grunzer (20 Eisen)
    • Werden in der Kaserne ausgebildet
    • Nahkämpfer
    • Fähigkeit: Wütende Attacke
  • Axtwerfer (30 Eisen)
    • Werden in der Kaserne ausgebildet
    • Fernkämpfer
    • Fähigkeit: Axtwurf
  • Schamanen (50 Eisen und Zirkel der Elemente)
    • Werden in der Kaserne ausgebildet
    • Zauberwirker
    • Fähigkeit: Geistreinigung
  • Elementargeister (60 Eisen Zirkel der Elemente)
    • Werden am Zirkel der Elemente ausgebildet
    • folgt…
  • Wolfsreiter (50 Holz und Neuhof)
    • Werden in der Kaserne ausgebildet
    • Reiter
    • Fähigkeiten: Beschwertes Netz und Brandöl
  • Kodoreiter (60 Holz und Neuhof)
    • Werden in Neuhof ausgebildet
    • folgt…

Allianz

  • Derzeit noch nicht verfügbar

Ablauf der Schlacht

Nachdem Ihr die Kriegsfront betreten habt und innerhalb Eurer Festung gelandet seid, geht es sofort los mit dem Kampf. Ein paar Dinge solltet Ihr am Anfang unbedingt erledigen, bevor Ihr richtig loslegt und versucht dem Gegner einzuheizen.

  1. Erobert Eure Festung
  2. Erobert die Mine
  3. Erobert das Holzlager
  4. Sammelt Ressourcen
  5. Baut das Haupthaus

Ihr erhaltet außerdem noch ein paar Quests, welche Ihr abschließen könnt und auch solltet. Nun habt Ihr mehrere Möglichkeiten, bedenkt dabei, dass Ihr 20 Spieler seid und Euch absprechen solltet, wer welche Aufgaben übernimmt. Einige sollten am Anfang Ressourcen sammeln (Holz und Eisen) und die anderen sollten die Angriffe des Gegners abwehren und Neuhof und den Zirkel der Elemente einnehmen.

Wie sammel ich Eisen und Holz?

Nachdem Ihr die Mine erobert habt erhaltet Ihr stetig Nachschub an Eisen. Jeder Spieler erhält individuell die Ressource und besitzt ein eigenes Konto dafür. Innerhalb Eurer Basis befindet sich, neben dem Haupthaus, eine Truhe bei der Ihr in regelmäßigen Abständen Eisen abholen könnt. Die Menge an Eisen, welche sich in der Truhe befindet, wird in Eurer Buffleiste angezeigt.

Holz erhaltet Ihr nach der Freischaltung des Holzfällerlagers. Anders als beim Eisen müsst Ihr dieses aber aktiv sammeln. Mit Eurer Axt könnt Ihr Bäume fällen und außerdem Holz einsammeln, welches Arbeiter bereits rund um das Lager gesammelt haben.

Bau von Gebäuden

Baut Gebäude um Eure Basis zu verstärken und auszubauen. Beginnt am besten mit der Kaserne um stetig Truppen produzieren zu können, welche Euch im Kampf unterstützen. Diese helfen Euch auch Angriffe des Gegners abzuwehren.

Auch die anderen Gebäude erweisen sich als wichtig, so könnt Ihr in der Waffenkammer beispielsweise Eure Truppen dauerhaft verbessern oder in der Werkstatt mächtige Belagerungswaffen herstellen. Diese werden auch für den finalen Angriff benötigt.

Einnahme von Vorposten

Die drei Vorposten in der Mitte des Schlachtfelds solltet Ihr angreifen und einnehmen, sobald Ihr Eure Ressourcenversorgung sichergestellt ist und Ihr angefangen habt Eure Basis auszubauen. Je näher der Vorposten an der Festung des Gegners, desto mehr Feinde erwarten Euch.

WoW BfA Kriegsfront Kampf um Vorposten
Kampf um einen Vorposten

Den ersten Vorposten könnt Ihr relativ leicht einnehmen, die weiteren sind ein wenig schwieriger. Achtet aber auch stets auf Eure Defensive und verteidigt die bereits eingenommenen Vorposten.

Besonders wichtig ist es, dass Ihr Neuhof und den Zirkel der Elemente einnehmt und verteidigt. Dadurch habt Ihr unter anderem die Möglichkeit zusätzliche starke Truppen auszubilden.

Angriffe des Gegners

Die komplette Dauer der Kriegsfront über greift Euch der Gegner an. Am Anfang nur mit ein paar Fußsoldaten, später auch mit schweren Belagerungswaffen. Achtet darauf wohin sich die feindlichen Armeen bewegen, Ihr könnt dies auf der Karte beobachten.

Neben den Mitspielern können Euch auch die NPCs helfen bei der Verteidigung Eurer Festung oder der verschiedenen Vorposten. Es sollten aber niemals alle Spieler einen Punkt verteidigen, sondern auch weiter für Ressourcen und Druck auf den Gegner sorgen.

Der finale Angriff

Um den finalen Angriff zu starten müsst Ihr alle drei Vorposten eingenommen und Belagerungswaffen gebaut haben. Diese sorgen dann langsam aber stetig dafür, dass das Haupttor der Festung des Gegners zerstört wird.

WoW BfA Kriegsfront Angriff
Angriff auf die Festung der Allianz

Sobald dies der Fall ist könnt Ihr mit Euren Mitspielern und Truppen dort einfallen und den gegnerischen Fraktionsanführer besiegen.

Dieser verfügt über starke Fähigkeiten, Ihr solltet also auf jeden Fall dafür sorgen, dass Ihr viele Truppen dabei habt die Euch im Kampf unterstützen.


Das Arathihochland

Die Fraktion, welche das Arathihochland eingenommen hat und temporär besitzt, kann dort verschiedene Dinge erledigen. So gibt es beispielsweise einige Quests, bei denen Ihr zu den verschiedenen Orten reisen und Gegner besiegen müsst. Als Belohnung erhaltet Ihr Kriegsressourcen, Artefaktmacht und Ausrüstung.

Außerdem gibt es viele seltene Gegner. Diese hinterlassen, mit ein wenig Glück, einige interessante Gegenstände. Darunter Mounts, Spielzeuge und Haustiere.

WoW BfA Rar Mobs Arathihochland
Positionen der seltenen Gegner

Im folgenden Video zeigen wir Euch, was es im Arathihochland alles zu erleben und erledigen gibt, wenn Eure Fraktion diese besitzt.


Belohnungen durch die Kriegsfront

Durch die Kriegsfront könnt Ihr an einige interessante und lohnenswerte Gegenstände gelangen, welche Euren Charakter verbessern.

  • Ihr erhaltet durch die Kriegsfront Kopf, Schultern, Umhang, Brust, Armschienen, Handschuhe, Gürtel, Beine, Schuhe und Waffen, aber keine Ringe und Schmuckstücke.
  • Nach jeder gewonnen Schlacht der Kriegsfront erhaltet Ihr ein 340er Item und Artefaktmacht (Mythisch Dungeon/LFR Uldir Niveau).
  • Im Arathihochland erhaltet Ihr duch eine Quest ein 340er Item (Mythisch Dungeon/LFR Uldir Niveau).
  • Die seltenen Gegner haben eine Chance ein 355er Item zu hinterlassen (Normal Uldir Raid Niveau).
  • Durch das Erledigen der Weekly Quest für die Kriegsfront erhaltet Ihr ein 370er Item und 700 Artefaktmacht (Heroisch Uldir Raid Niveau).
  • Beim World Boss im Arathihochland habt Ihr eine Chance auf ein 370er Item (Heroisch Uldir Raid Niveau).
  • Im Arathihochland erhaltet Ihr durch Quests zusätzliche Artefaktmacht und Kriegsressourcen.
  • Gegenstände aus den Slots Umhang, Armschienen, Handschuhe, Gürtel, Beine und Schuhe können kriegs- und titangeschmiedet sein. Waffen können hingegen nur kriegsgeschmiedet sein.

Schlusswort zum Battle for Azeroth Kriegsfronten Guide

Wir hoffen, dass unser WoW Battle for Azeroth Kriegsfronten Guide Euch ein wenig helfen konnte bei der Übersicht des neuen Features. Derzeit sind viele Informationen noch nicht final und es kann sich bis zum Release der nächsten Erweiterung noch einiges ändern.

Kommentare

  1. Moin moin,

    sehr schöner Beitrag. Ich besitze zwar selber einen Alpha-Zugang, konnte das gestern Abend aber leider nicht selber testen…
    Ich frage mich nur, da es ja im Echtzeitmodus ist, wie lange wird da eine Schlacht in etwa dauern?

    MfG Matadru

    1. Also wir haben etwa 60 Minuten gebraucht für den Sieg, aber wenn man die Unwissenheit und die starken Lags abzieht würde ich sagen, dass am Ende eine Runde 30-45 Minuten dauern wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close