WoW News

Battle for Azeroth: Brennendes Teldrassil und verwüstetes Tirisfal

Veränderungen in der Landschaft

Aufgrund den Szenarien Schlacht um Unterstadt und Schlacht um Teldrassil wird es in den entsprechenden Gebieten landschaftliche Veränderungen geben. Wir schauen uns an dieser Stelle die Gebiete ein wenig genauer an.

Darnassus ist vernichtet und Teldrassil brennt

Von der Dunkelküste aus kann man in Battle for Azeroth den Weltenbaum der Nachtelfen brennen sehen. Teldrassil steht in Flammen und die Stadt Darnassus ist vernichtet.

Dorthin kann man allerdings nicht reisen, eine unsichtbare Wand verhindert dies leider. Dennoch, vom Festland aus kann man die Verwüstung und Zerstörung gut erkennen. Auch fährt kein Schiff mehr dorthin.

In Sturmwind, genauer gesagt unten am Hafen, gibt es nun viele Flüchtlinge aus Darnassus. Neben den Nachtelfen findet man hier auch einige Worgen, welche vormals auch in der Stadt gelebt haben.

Unterstadt ist verseucht und Tirisfal vernichtet

Nach den Vorkommnissen in Darnassus und Teldrassil greift die Allianz Tirisfal und die Hauptstadt der Verlassenen, Unterstadt, an. Sie hinterlassen nichts als verbrannte Erde, Kriegsmaschinen und eine zerstörte Stadt.

Wobei man dabei anmerken muss, dass die Stadt aufgrund von Sylvanas nicht mehr betreten werden kann. Ihr letzter Akt vor der Flucht war, die Seuchenkanister zu zerstören, sodass niemand, weder Menschen noch Verlassene, die Stadt jemals wieder betreten können.

Vor den Toren von Unterstadt befinden sich noch die letzten Überreste der Allianz. Die Vorstadt Brill, einst ein schöner Treffpunkt für die Verlassenen, ist komplett ausradiert worden und existiert nicht mehr.

Rückkehr in die alten Gebiete

Die Veränderungen an den Gebieten in Battle for Azeroth sind permanent. Allerdings kann man mit dem bronzenen Drachenschwarm sprechen um wieder zur ursprünglichen Version zurückzukehren.

Das System dabei ist genau das Gleiche wie beispielsweise in Silithus oder Theramore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close