WoW News

Battle for Azeroth: Arkan Magier (Klassenvorschau)

Ersteindruck der Spezialisierung

In unserer Battle for Azeroth Arkan Magier Klassenvorschau schauen wir uns die Spezialisierung mitsamt den neuen Talenten und Fähigkeiten ein bisschen genauer an. Auch die Spielweise und allgemeine Probleme möchten wir Euch kurz vorstellen.

Allgemeines zur Klassenvorschau

Bedenkt, dass diese Klassenvorschau kein Guide für den Arkan Magier ist, sondern lediglich unsere Erfahrung und Meinung darstellt. Außerdem passen die Entwickler die Klassen in der laufenden Beta-Phase noch an, sodass Skalierungen sich noch ändern können.

Es ist also derzeit noch nicht komplett möglich zu sagen, welches Talent beispielsweise am Ende das Beste sein wird, aber generell einen Eindruck von der Spielweise und den Änderungen können und wollen wir Euch vermitteln.

Was ist neu?

Der Arkan Magier hat wohl von allen drei Spezialisierungen die größten Änderungen für Battle for Azeroth erhalten. Zwar funktioniert die Synergie aus Mana und Meisterschaft noch immer gleich, doch die Rotation und Spielweise hat sich verändert.

Die Arkanen Geschosse können nun jederzeit genutzt werden, kosten dafür aber ordentlich Mana. In Kombination mit Talenten und Boni in den mit der Artefakthalskette verknüpften Gegenständen ergeben sich hierbei unterschiedliche Spielstile. Neu hinzu kommt außerdem der passive Effekt Freizaubern.

Der neue Talentbaum

Wie bei den anderen Spezialisierungen des Magier gibt es bei Arkan einige Neuerungen, aber auch Talente welche nur leicht oder sogar gar nicht verändert wurden.

WoW BfA Arkan Magier Talente

  • 15er Talente: Gleich in der ersten Reihe gibt es signifikante Neuerungen. Rule of Threes ist derzeit das beste Talent, Amplifikation hat leider nur eine Auswirkung auf die Arkanen Geschosse. Der Arkane Familiar hat sich nicht verändert.
  • 30er Talente: Diese Talente haben sich kaum bis gar nicht verändert. Einzig Slipstream beeinflusst nun nur noch Arkane Geschosse, welche durch einen Procc genutzt werden.
  • 45er Talente: Wie gewohnt ist beim Arkan Magier Rune of Power das stärkste Talent. Incanter’s Flow kann aber auch beispielsweise während der Levelphase genutzt werden.
  • 60er Talente: Wenn man die Supernova alleine vom Schaden her betrachtet, ist diese unbrauchbar. Der Effekt ist aber in manchen Situationen ganz nett. In den meisten Fällen ist man aber mit Charged Up besser beraten. Resonanz ist weiterhin nur für AoE Kämpfe interessant.
  • 75er Talente: Freie Wahl! Je nach Situation wählt Ihr hier das Talent, welches Ihr benötigt um alleine oder in der Gruppe einen Vorteil zu erringen. Als Standard benutzt ich für das Questen Chrono Shift.
  • 90er Talente: In der Theorie alles Talente, welche Ihren Nutzen haben. Aufgrund aktueller Skalierungen ist es aber so, dass Instabile Magie in jeder Situation das Beste ist. Weder Erosion (ST) noch Nether Tempest (MT) können mithalten.
  • 100er Talente: Temporal Flux ist neu und sorgt dafür, dass wir 5 Sekunden nach Evocation erneut den Effekt bekommen. Ganz nett, aber das Standard Talent bleibt Overpowered. Die Arkane Kugel ist unverändert und bleibt somit auch in der gleichen Position wie in Legion.

Attribute

Grundsätzlich kann man derzeit auf die gleichen sekundären Attribute setzen wie in Legion. Das Problem besteht an zwei Stellen, nämlich einmal, dass der primäre Wert (Intelligenz) deutlich höher und besser skaliert als in Legion und die Tatsache, dass derzeit aufgrund der Skalierungen mit jedem Beta Build noch nicht final gesagt werden kann, welcher sekundäre Wert der Beste sein wird.

Im folgenden Spielstil erfahrt Ihr zudem, warum wir persönlich denken, dass der Arkan Magier spätestens nach Release der Erweiterung noch aktualisiert und überarbeitet wird, denn derzeit benutzt man nicht viel mehr als nur einen Zauber.

Der Spielstil

Früher hatte der Arkan Magier den Ruf eine Zwei-Tasten-Klasse zu sein. Halbiert dies und Ihr habt den aktuellen Arkan Magier in Battle for Azeroth. So banal es klingt, der Arcane Blast ist Euer bester Freund. Klar, um die Stapel von den Arkanen Aufladungen zurückzusetzen benutzen wir weiterhin Arcane Barrage. Durch die Änderung an den Arcane Missiles benutzen wir diese eigentlich nur wenn wir einen Procc haben. Wichtig, in der Burn-Phase lohnen diese überhaupt nicht, nicht einmal mit Procc.

Derzeit sieht es so aus, dass wir in der Burn-Phase mit den Talenten Rule of ThreesRune of PowerInstabile Magie und Overpowered die Fähigkeit Arcane Blast wirken bis wir bei 0% Mana angelangt sind. Danach Evocation und wir sind in der sogenannten Conserve-Phase. Dort zaubern wir immer unseren Arcane Blast bis 4 Stacks der Arkanen Aufladung vorhanden sind und benutzen Arcane Barrage. Wie oben schon beschrieben, wenn ein Procc vorhanden, dann noch Arcane Missiles.

Und was ist bei AoE? Nun kommen wir zu einer „lustigen“ Sache. Es lohnt sich derzeit kaum Arcane Explosion zu wirken, wenn man das Talent Instabile Magie gewählt hat. Sprich, auch bei AoE Kämpfen benutzen wir einfach die ganz normale Rotation von Arcane Blast und Arcane Barrage. Nur mit dem Procc von Freizaubern und vier Arkanen Aufladungen ist Arcane Explosion sinnvoll.

Schlusswort zum Battle for Azeroth Arkan Magier

Klingt langweilig die Spielweise? In der Tat, ist sie auch. Persönlich kann ich mir nicht vorstellen, dass dies so bleiben wird, denn aktuell ist der Arkan Magier wirklich gefühlt eine Ein-Tasten-Klasse. Klar, man drückt hier und da noch andere Dinge, doch der Hauptschaden kommt zum größten Teil von dem Arcane Blast.

Es bleibt abzuwarten wie sich das Ganze entwickelt, auch in Hinblick auf die sekundären Werte. Denn sobald man genug Meisterschaft hat um angenehm die Conserve-Phase zu spielen, kann man seinen Arcane Blast enorm mit kritischer Trefferwertung verstärken.

Kommentare

  1. Wie Rune of Power stärker sein soll als Incanters Flow, das sehe ich noch gar nicht. Als Caster gilt grundsätzlich, dass man spätestens in den Raids und M+ Inzen selten länger als 2-3 Sek stehen bleiben kann.
    Mit dem Eleshamy hatte ich schon Kämpfe, wo ich teilweise bis zu 10 mal infolge den selben Lavaburst Cast unterbrechen musste, weil ich mich andauernd neu bewegen musste, z.b. in den M+ Inzen, wo man als Caster, als Range DD ja grundsätzlich die ganze Grütze abkriegt. Man kann da teilweise nichtmal ne lausige Sekunde auf einer Stelle stehen bleiben, ohne dass irgend ne Void oder irgend ne Dotfläche auf einem geworfen wird, 10 Sek wie bei der Rune ist da vollkommen ausgeschlossen.

  2. Zumindest beim Pre-Patch heute sind die 90er Talente etwas anders. Ich hab da: Nachhallen, Berührung der Magi und Netherorkan
    Mal schaun wie sich das auf die Spielweise auswirkt.

        1. Das hier ist ja kein Guide, sondern war nur eine Vorschau aus der Beta. Morgen sollte der Frost Magier Guide kommen, die tage danach dann Feuer und Arkan. Auch die anderen Klassen folgen noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close