WoW News

Keine Änderungen bei der Freischaltung der Verbündeten Völker geplant

Alles bleibt so wie es ist!

Schon seit einigen Monaten taucht immer wieder die Frage auf ob mit dem Battle for Azeroth Pre-Patch oder der kommenden Erweiterung die Anforderungen für das Freischalten der Verbündeten Völker verringert werden.

Keine Änderungen bei der Freischaltung

Derzeit ist es so, dass man zum Start der kurzen Questreihe zur Freischaltung eines Verbündeten Volkes einen Stufe 110 Charakter auf der entsprechenden Fraktionsseite benötigt. Außerdem benötigt man bei den derzeit verfügbaren Völkern noch folgende Voraussetzungen.

Zwar kann man die Anforderungen auch mit der jeweils gegnerischen Fraktion erfüllen, die Freischaltung kann aber nur, wie oben bereits erwähnt, durch einen Level 110er Charakter auf der „richtigen“ Seite bewerkstelligt werden.

Die Entwickler haben nun bekannt gegeben, dass es keine Pläne gibt etwas an der Freischaltung zu ändern.

Es bleibt also alles so wie es ist, eine Anpassung oder eine Aufholmechanik ist derzeit nicht geplant. Wer also die Verbündeten Völker freischalten möchte, der muss weiterhin die genannten Kriterien erfüllen.

Kommentare

  1. Wird bestimmt in spätestens einer Erweiterung geändert werden. Dann wird niemand mehr Bock haben, wenn er nen neuen Char erstellt, dass er in einer älteren Erweiterung noch ne Fraktion auf erfürchtig bringen muss.

    Das ist nur eine Momentaufnahme.

  2. Das ist so lächerlich mit dem Ruf, gerade mit BFA angefangen und ich kann jetzt wochenlang Ruf farmen um mir eine Leerenelfe zu machen.
    Hoffe das wird gefixt, geht ja garnicht sowas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close